Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Was aber sind Spanien-Gurken?

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Spanien-Gurken nicht schuld an EHEC-Erkrankungen - Screenshot
Eigentlich klingt "Spanien-Gurken" am ehesten nach "auf spanische Art zubereitete Gurkendingsbums", so wie "Schlesische Gurkenhappen" oder so. Wenn ich die Herkunft der Gurken bezeichnen wollte, dann mußte ich doch richtig schreiben "Spanische Gurken"? Klingt auch besser und hat keinerlei wirklichen Mehraufwand. Aber seit etlichen Jahren, so scheint mir, ist der falsch verwendete Bindestrich Mode geworden. Und was nützt er? In diesem Beispiel werden dadurch exakt zwei Zeichen eingespart.

Das ist kein erfreulicher Umgang mit der doitschen Sprache, sondern ein ziemlich grausamer. Na gut, die WELT ist ein Blatt von Springer, aber andere Zeitungen wie vor allem das ehemalige Nachrichtenmagazin machen das auch. Ich finde, gerade Zeitungen könnten mit etwas virtuoserer Sprachgestaltung auf die Sprache der Bevölkerung einwirken. Die plappert ja ohnehin alles nach, dann sollte das wenigstens gut klingen, finde ich.

Verzapft am 31. Mai 2011, so um 16 Uhr 30

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Mauerseglerin dazu?

31. Mai 2011 um 16 Uhr 46 (Permalink)

ich finde es klingt wie es klingen soll: nämlich angsterregend und hysterisch und zugleich ungeheuer "informativ" aber vllt spinn ich auch grad, das liegt dann aber am aktuellen Berlin-Wetter

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 31. Mai 2011 um 17 Uhr 07 (Permalink)

Klingt "Spanien-Gurken" denn gefährlicher als "spanische Gurken" (abgesehen davon, daß mittlerweile deren Unschuld bewiesen ist)?

Was sagt Mauerseglerin dazu?

31. Mai 2011 um 17 Uhr 17 (Permalink)

doch, ich finde es klingt gefääährlicher....auch dann noch wenn die Unschuld erwiesen ist....spanische Gurken sind einfach "spanische Gurken", aber Spanien-Gurken...mhm....das gurkt doch irgendwie mehr...

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 31. Mai 2011 um 17 Uhr 20 (Permalink)

Es klingt furchtbar, weil es FALSCH ist.

Was sagt Big Al dazu?

31. Mai 2011 um 22 Uhr 25 (Permalink)

Hm, und der EHEC-Erreger gurkt also noch unerkannt da draußen herum?

Was sagt Ralf dazu?

01. Juni 2011 um 11 Uhr 07 (Permalink)

Also ich finde den Begriff Schuld in diesem Zusammenhang noch Furchtbarer.
Gurken sind vielleicht (auch nicht) die Ursache für die EHEC Erkrankungen aber nicht Schuld. Schuld ist gegebenenfalls der Produzent der Händler usw..
Schuld benötigt nämlich Einsichtfähigkeit.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden