Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Wackeleis.

Kategorie: Verschiedenes

Das wäre doch noch wirklich was für die kleinen, lauten, dreckigen Rotznasen.

Bekanntsam ist allgemein, daß diese vor allem auf Kindergeburtstagen Wackelpudding, auch als Wackelpeter bekannt, in den Geschmacksrichtung Synthetik-Waldmeister und Holzminden-Himbeer, in unglaublichen Massen verschlingen. Das Gleiche gilt für Eis- versucht doch mal, mit Kindern ohne größere finanzielle Verluste an einer Eisdiele vorbeizukommen!

Was also läge näher, als beides zu kombinieren? Ich meine ein Eis in diesen Geschmacksrichtungen und vor allem: in vergleichbarer Konsistenz! Einige Zugeständnisse müßte man zwar machen, denn es dürfte schwierig sein, Wackelpudding so wie er sich darstellt kugelförmig zu portionieren. Die Wackelsubstanz, üblicherweise im Original Gelatine, dürfte bei den für Glacé (Speiseeis) üblichen Temperaturen nicht mehr viel Wackelpotential behalten. Dies ließe sich sicherlich mit Hilfe eines chemischen Laboratoriums lösen, aber leider ist in dieser von Ökofuzzis unterwanderten Gesellschaft solches schlecht durchzubekommen. Vielleicht könnte man ja auch mit AtomGiftpilzen aus der Ukraine oder so das Problem beheben.

Aber wäre das nicht schön? Wackelndes Eis, welches Dir das erhebende Gefühl gibt, daß wenigstens einer noch vor Dir zittert?

Verzapft am 04. Juni 2011, so um 22 Uhr 45

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Brutzler dazu?

05. Juni 2011 um 07 Uhr 38 (Permalink)

Aber wäre das nicht schön? Wackelndes Eis, welches Dir das erhebende Gefühl gibt, daß wenigstens einer noch vor Dir zittert?....TOLL GESCHRIEBEN!

Was sagt Barbara dazu?

09. Juni 2011 um 03 Uhr 15 (Permalink)

Gelatine??? Würg. Dann fast noch liebe Deine Scheisse-Bilder.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden