Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Der talentierte Mister Ulf.

Kategorie: Psycho?!?

Das Auge des Ulf.Ich sollte mich mal auf meine Stärken besinnen. Als dipl. depr. neige ich ja zu gefühlter Talentlosigkeit. Wenn ich mich aber beruflich neu orientieren will, dann wäre schon sinniger, statt dauernd undurchsichtiges Dickicht anzustarren besser Orientierungspunkte und Wege zu suchen.

Betrachte ich meine durchaus zahllosen Defizite, dann komme ich schnell auf eine schier unüberschaubare Menge an Unmöglichkeiten. Dann weiß ich, was nicht geht, sofern ich nicht den Überblick verliere.
Das Auge des Ulf.
Meine Fähigkeiten und Talente sind (wie bei eigentlich fast jedem Menschen) eher überschaubar. Das ist wertfrei gemeint. Daß jemand weniger kann als er nicht kann ist normal.

Was kann ich also? Darf ich mich, gegen die alte, nicht grundfalsche, aber im Übermaß depressionsfördernde Regel "Eigenlob stinkt" auch mal selbst und ganz unbescheiden der Fähigkeit preisen?

- Empathie -
Ich denke, mein Einfühlungsvermögen ist durchaus etwas überdurchschnittlich. Das kam mir in der Pflege oftmals zu gute, so daß manchmal KollegInnen mich um Rat fragten oder auch um Übernahme baten, wenn der Patient gar zu auffällig war. Oder ich Situationen entschärfen konnte oder Probleme erspüren.
Das Auge des Ulf.
- Ausdauer -
Wenn ich etwas wirklich will, wie damals einen Marathon unter vier Stunden zu laufen, oder mich etwas wirklich interessiert, dann kann ich verdammt hartnäckig und ausdauernd sein, bis ich erreicht habe, was ich erreichen wollte. Zur Not sogar diszipliniert!

- Universalität und Neugier -
Ich kann und weiß ziemlich viel. Zwar nichts so richtig perfekt, aber ich habe ein breites Spektrum an Wissen und Können, worauf ich bei Bedarf aufbauen kann. Von alledem habe ich jeweils zwar nicht viel, keine Expertenkenntnisse sondern teilweise nur rudimentäre solche. Aber nützlich kann das dennoch sein.Das Auge des Ulf.
Zum Beispiel bin ich ein recht brauchbarer Gesprächspartner, da ich von vielen Themen zumindest etwas Kenntnis habe oder aber mich auf Neues gut und ehrlich interessiert einlasse. Wenn ich mich mit einem Thema gar nicht auskennen sollte, dann höre ich gerne und aktiv zu, um etwas darüber zu erfahren. Ich habe im Gegensatz dazu schon erlebt, daß Menschen jedes Thema jenseits ihres (extrem engen) Bereiches stumpf geblockt haben mit Worten wie "Da kenne ich mich nicht aus." oder "Ach, da weiß ich nix von." - Das erweitert keinen Horizont und tötet jedes Gespräch.

So, das sollte vorerst reichen, sonst wird das noch peinlich hier.

Verzapft am 23. August 2011, so um 09 Uhr 37

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt psychoMUELL dazu?

23. August 2011 um 10 Uhr 34 (Permalink)

das ist etwas zu allgemein für die zukünftige Berufsauswahl wink
Hat man dir schon was vorgeschlagen?

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 23. August 2011 um 10 Uhr 47 (Permalink)

Vom Allgemeinen zum Konkreten vorarbeiten. Ich habe noch Zeit, die untersuchen immer noch an mir herum.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden