Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Jazz and me.

Kategorie: Kultur

Jazz? Ulf und Jazz?

Ja, auch das.
Früher fand ich Jazz grauslich, langweilig und nervtötend. Bis ich dann Gitarrenunterricht bekam, 1986 war das, meine ich. Ich wollte partout keine Klassik spielen (ich war vierzehn, ich wollte Rock und Pop). So versuchte mein Meister*1, da dieses nicht sein Metier war, mir über den Blues (der mich schnell faszinierte und auch etlichen Platz auf meinem Server einnimmt) den Jazz näherzubringen. Mit wenig Erfolg, bis er mich irgendwann irgendwie überzeugen konnte, zum Jazzfestival in Münster zu gehen.

Zack. Überzeugt. Trotz anfänglicher Skepsis.

Ich glaube, die Probleme, die ich einst mit Jazz hatte, haben viele: Ich denke, Jazz muß man irgendwie sehen und verstehen. Jazz funktioniert irgendwie meist anders als andere Musik. Ich kam, sah und blieb für Jahre dem Festival treu.

Verzapft am 21. September 2011, so um 12 Uhr 27

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden