Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Zwei Tage später.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Meine Petition zur Abschaffung des „Gotteslästerungsparagraphen“ § 166 StGB ist seit vorgestern vierzehn Uhr neun zum Mitzeichnen online. Mittlerweile, etwa 54 Stunden später, haben etwa vierhundert Menschen unterschrieben. Darunter auch ein paar nicht ganz unbekannte, wie Mario Sixtus.
Screenshot der UnterzeichnerInnenliste.
Leider hat man ihr eine ziemlich dämliche Überschrift verpaßt: „Besonderer Teil des Strafgesetzbuches - Straffreiheit für Beschimpfungen von Glaubens- und Weltanschauungsgemeinschaften“ - dabei geht es nicht darum, straffrei beschimpfen zu können, sondern darum, das Sonderrecht der Kirche und die damit verbundene Ungerechtigkeit abzuschaffen.

Allerdings wurde mir oft die Begründung vorgehalten als nicht solide und schlecht formuliert.
Ich bin allerdings alles andere als ein Profi in diesen Dingen und eigentlich auch nicht besonders gescheit. Doch auch ich habe das Recht, mich einzubringen mit einer Petition, und das habe ich einfach wahrgenommen. Wenn das den Ausschuß überlebt statt direkt ausgesiebt zu werden, kann mein Opus ja wohl nicht gar zu unmöglich gewesen sein, oder? Zumal es dennoch angenommen wird. Scheiß auf die Begründung, wer den Paragraphen weg haben will soll unterzeichnen, fertig.

Ich bin nicht besonders toll oder besonders großartig. Aber wenn nur die dürfen, aber nicht machen, dann passiert nichts. Und es wäre unfair gegenüber uns Einfältigen.

Auch ich bin das Volk.

Verzapft am 01. Dezember 2011, so um 19 Uhr 52

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Assurbanipal dazu?

01. Dezember 2011 um 21 Uhr 30 (Permalink)

Jetzt sind es 400!

Was sagt Ma Rode dazu?

02. Dezember 2011 um 07 Uhr 13 (Permalink)

Ich bin auch dabei, unter den ersten 200 ... glaub ich smile

Gute Ideen muss man unterstützen, egal, wie sie formuliert sind.

Was sagt Ma Rode dazu?

02. Dezember 2011 um 10 Uhr 08 (Permalink)

O-Ton Internationale:

"Es rettet uns kein höh'res Wesen,
kein Gott, kein Kaiser noch Tribun.
Uns aus dem Elend zu erlösen
können wir nur selber tun!"

Was sagt Füchsin dazu?

02. Dezember 2011 um 11 Uhr 49 (Permalink)

Wer immer sich hier grad aufs Widerwärtigste in den Kommentaren ausgekotzt hat, nehme zur Kenntnis: Die Worte eines Menschen sagen mehr aus über ihn - als darüber, worüber er zu sprechen meint. Wer andere so unter der Gürtellinie angreift, inkl. Faschismusvorwurf, und dabei auf seine Werte als gläubiger Protestant pocht - der sollte sich fragen, wie weit es mit seinem Glauben her ist... und ob er nicht z.B. als Katholik glücklicher wäre. Dann könnte er nun beichten gehen: "Ich habe gegen das Gebot verstoßen, nicht falsch Zeugnis abzulegen." Vielleicht fnde sich ja ein Priester, der sich das anhrt und gegen eine Handvoll Gebete vergibt. Ich finde, solche Kommentare bedrfen eher einer Hinterfragung, wie es um die kommentierende Seele&Geist beschert ist. Wer nämlich nur auf den Splitter im Auge des anderen zeigt, wird sich selten der Ursache eigener Wahrnehmungsstrungen bewusst - sei es Balken im Auge oder Brett vorm Kopf. Ich enthalte mich weiterer Mutmaßungen. Ich geh jetzt Ulfs Petition zeichnen, denn ob ich selbst glaube, das ist eine Sache - ob ich finde, dass Privilegien für einzelne Religionen in unserem Gesetzeswerk festgeschrieben sein sollten, das ist eine andere Sache. Und das weltliche, demokratische Recht auf freie Meinungsuerung deckt nicht die juristisch relevante Tatsache der Beleidigung einer Person, hier sogar zweier Personen ab. Auch dann nicht, wenn jemand aufgrund eigener Verfassung als z.B. vermindert schuldfähig begutachtet wird. Ich richte nicht, ich beobachte und bemerke... allerdings mit Ingrimm. Denn ganz offenbar gnnt hier jemand nicht anderen, hier: Ulf&Freundin, was er fr sich selbst pbelnd in Anspruch nimmt: Freie Entfaltung der eigenen Persnlichkeit - auch in der Reha!

Was sagt Waelti dazu?

02. Dezember 2011 um 13 Uhr 03 (Permalink)

Ich find's jedenfalls gut,was @füchsin geschreiben hat.

Auch wenn die Kommentare, auf die sich die Antwort bezieht, gelöscht sind: zum Thema passt es doch ganz gut? Oder so.

Was sagt Waelti dazu?

02. Dezember 2011 um 13 Uhr 04 (Permalink)

...hatte. Bis gerade eben sad

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 02. Dezember 2011 um 16 Uhr 30 (Permalink)

Jetzt aber wieder smile

Was sagt Füchsin dazu?

03. Dezember 2011 um 14 Uhr 57 (Permalink)

Füchsin hätte hier ggf. noch paar übrige Umlaute und ß zum Wiederreinstreuen in den Kommentar, die scheinen sich zwischendrin davongemacht zu haben... Egal - wer will, kann verstehen - wer nicht will, hat schon - was auch immer. Danke an Ulf für alles und für die Mühe & an Waelti fürs themenbezogene Feedback!

Was sagt Piratenweib dazu?

04. Dezember 2011 um 11 Uhr 59 (Permalink)

Done, 519.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden