Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Ich werde noch wahnsinnig oder: Mein Blog gehört mir!

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Das Internet ist eine wahre Fundgrube für Gründe schlechter Laune durch mehr oder minder gewolltes Unverständnis. Vor allem die Sozialen Netzwerke bieten prächtig Gelegenheit, eine Meinung niederzumachen, ohne dafür eine eigene zu brauchen.

Konkret lese ich immer wieder über Blogartikel (von anderen wie von mir), dass diese total unvollständig seien, weil unqualifizierterweise dies oder jenes nicht darin berücksichtigt wurde*1. Aktueller Fall: Mein Vorhaut-Artikel von gestern geht nicht auf die Säuglingstaufe und auch nicht darauf ein, dass die Zeugen Jehovas den eventuell lebensnotwendigen Gebrauch von Blutprodukten ablehnen*2. Das ist fast schon trollig. Wurde mir aber im Ernst in einem Social Network so um die Ohren gehauen.

Denn erstens ist das MEIN Blog,
und eineinalbtens MEIN Artikel,
und zweitens hat dieser das ganz konkrete Thema medizinisch nicht begründete Beschneidung nicht entscheidungsfähiger männlicher Säuglinge
und drittens schreibe ich Artikel und keine ganzen Bücher, die dann ohnehin niemand liest*3.

Mein Blog gehört mir. Man darf hier gerne seine Meinung zum Thema äußern. Ich diskutiere gerne über ein Thema. Aber ich habe ein Problem damit, mir vorschreiben zu lassen, was ich schreiben soll.

Und Leute, bitte lasst zum Diskutieren Eure Keulen daheim. Ich mag keine Totschlagargumente, egal, von welcher Seite sie kommen. Ich will AUSTAUSCH, keine Maulkörbe.

Verzapft am 17. Juli 2012, so um 09 Uhr 10

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Ma Rode dazu?

17. Juli 2012 um 14 Uhr 44 (Permalink)

Lieber Ulf,

ich hab auch den Eindruck, dass mit dieser Beschneidungsgeschichte zuviel Hektik hochkocht, egal, in welche Richtung man/frau argumentiert.

Aber so isses nun mal, das hier ist definitiv DEIN Blog, DEINE (un)qualifizierte Meinung und es wird NIEMAND gewzungen, hier mitzulesen oder gar zu kommentieren.

Meine Güte, olle Marx hatte Recht; Religion (egal, welche) ist Opium für´s Volk. In diesem Fall allerdings hat Opium eine eher aufregende Wirkung.

Liebe Grüße,
Ma Rode

Was sagt Platsch dazu?

17. Juli 2012 um 16 Uhr 22 (Permalink)

Hallo Ulf,

hab mich mal lieb registriert weil ich auch mal meine Meinung loswerden wollte.

Du hast ein Blog um über ALLES zu schreiben was dir gerade in den Sinn kommt.
Keiner, ob Freund oder Feind [sic!], darf dir vorschreiben was du hier äusserst!
Genau so wenig darf dir irgendwer reinreden wie du mit Kommentaren umzugehen hast.
Maulkörbe sind allenfalls für Hunde geeignet.
Das du alles so stehen lässt, wie es hier reingestellt wird, muss man dir hoch anrechnen denn das ist auf den wenigsten Seiten im Internet so.
Meist wird zensiert, und das auch noch aus hanebüchenen Gründen.
Mach weiter so, und lass dich nicht verbiegen!

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 17. Juli 2012 um 16 Uhr 34 (Permalink)

Ich bin schon bereit, über meinen Umgang mit Kommentaren zu diskutieren. Aber mir schreibt da auch niemand wirklich etwas vor.

Mich ärgert eigentlich nur, wenn mir der Vorwurf gemacht wird, über irgendetwas _nicht_ geschrieben zu haben. Das könnten die betreffenden ja auch selbst ergänzen, aber sie belassen es bei emotionsgeladenem Gemecker auf Twitter und G+.

Was sagt Big Al dazu?

17. Juli 2012 um 19 Uhr 12 (Permalink)

Weiter so. Reg dich nicht auf und lass dich nicht ärgern, ist nicht gut für meinen Blutdruck. smile

Was sagt ein anderer Stefan dazu?

19. Juli 2012 um 16 Uhr 48 (Permalink)

Das Thema "Zensur" kommt ja in Blogs immer mal wieder hoch, in der Regel wird dem Blogger vorgeworfen, er zensiere. Zensur ist eine Einschränkung der Veröffentlichung durch (quasi-)staatliche Stellen.
Ein Blogger, der sagt, den dummen Kommentar schmeiße ich raus, macht das gleiche wie ein Gastgeber, der einen Gast zuhause rauswirft, weil der sich in den Augen des Gastgebers daneben benimmt.
Mit Zensur hat das mal nix zu tun. Aber das merken die Trolle ja sowieso nie.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 19. Juli 2012 um 16 Uhr 52 (Permalink)

Mein Problem ist ja eher, dass ich bemeckert werde, dass ich irgendetwas NICHT schreibe. Aber nicht, dass die betreffenden dann dies im Kommentar ergänzen täten.

Was sagt Achim dazu?

20. Juli 2012 um 15 Uhr 33 (Permalink)

Ich empfehle mal, beim Wortvogel nachzulesen, wie er damit umgeht.

Er schreibt auch, dass es SEIN Blog ist. Ich bin zwar durchaus mal meiner eigenen Meinung, aber die seine lese ich auch gerne.

Was sagt Jürgen L. dazu?

22. Juli 2012 um 01 Uhr 03 (Permalink)

Hallo Ulf,

Mein Blog besteht noch nicht mal einen Monat und in den Kommentaren steht auch schon einer wie von dir erwähnt. Ich mach mir aber nichts daraus. Sollen sie sich doch hinsetzen und es besser machen. Mich ärgern am meisten Kommentare die zum Text überhaupt nichts zu sagen haben sondern nur blabla sind. Es steht in meinen Regeln im Blog das ich sowas lösche. Das mache ich auch weiter so.

Gruß

Jürgen

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden