Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Man sollte mich nicht zu wichtig nehmen.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Ich bin kein Held. Und kein Supermann. Auch wenn es Leute gibt, die derartiges behaupten. Ich habe einfach Verantwortung übernommen für ein kleines Mädchen, und die habe ich eben jetzt. Und ich -beziehungsweise die Aktion- wäre nichts ohne die Leute, die mitmachen, die mir helfen, so gut sie können. Und die SpenderInnen.

Vielleicht habe ich einiges angestoßen. Aber mehr auch nicht. Die Sache stößt sich weiter, wie eine kleine Kettenreaktion. Ich zuppel ein wenig an den Fäden, ich mache ein wenig Öffentlichkeitsarbeit und telephoniere mit Frau Morsch und anderen. Aber ein Held bin ich nicht. Und ich mache das alles nicht allein.

Verzapft am 13. Dezember 2012, so um 17 Uhr 59

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Tante Jay dazu?

13. Dezember 2012 um 22 Uhr 37 (Permalink)

Ulf, Helden sind nicht die Leute, die große dramatische Rettungsaktionen durchführen.

Helden sind auch nicht die, die irgendwelche Menschen töten um sich dann als Retter für andere feiern zu lassen.

Helden sind die, die eine Notwendigkeit sehen und es dann durchziehen. Ohne Rücksicht auf Chancen oder ohne zu wissen, ob sie Erfolg haben werden.

Sie sehen: Da muss was gemacht werden. Und tun es.

Und vor DIESER Definition BIST du ein Held wink

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 13. Dezember 2012 um 23 Uhr 47 (Permalink)

N!E!I!N!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden