Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Freundschaft 2.0 - Konflikt 2.0

Kategorie: Vernetzt

Soziale Netzwerke sind auch, wenn man wegen sofortiger und kommentarloser Blockade wegen eines einzigen Griffs ins Klo nicht einmal zu Kreuze kriechen kann*1.

Früher konnte man wenigstens noch drüber reden oder streiten und sich entschuldigen. Oder bekam zumindest eine aufs Maul dafür. Heute fliegt man einfach und ohne Auseinandersetzung raus. Sofort. Ohne Vorwarnung oder Kommentar. Freundschaft 2.0. Sozialkompetenz geht anders*2.

Das ist armselig. Wirklich armselig.

Verzapft am 15. September 2013, so um 15 Uhr 50

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Michael Drews dazu?

15. September 2013 um 17 Uhr 12 (Permalink)

Guter Post! Dieses Prozedere ist mir auch schon passiert. Soziale Kompetenz heißt auch sich auseunanderzusetzen, sich konstruktiv zu streiten. Das ist heute aber uncool, da wird lieber weggezappt. Entweder man vergisst diese Soziale Plattform, oder man meldet sich mit einer E-Mail Adresse an, und der Käs ist gegessen. Vielleicht kommt eine Frage anbieter, ob man dem dem ... identisch ist, dann verneint man dieses und man hört nie wieder vom Anbieter, denn man ist ein neuer User. Die Menschen heute werden immer flacher, nicht umsonst gibt es so viele psychisch Kranke. Bei dem Umfeld kein Wunder.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 15. September 2013 um 17 Uhr 15 (Permalink)

Ich habe mich in diesem Fall auch noch erheblich gewundert über die Oberflächlichkeit eben dieser Person. Nunja. Eine eventuelle erneute Anfrage wird nach sorgfältiger Prüfung nur wenig Chancen haben.

Was sagt Michael Drews dazu?

15. September 2013 um 17 Uhr 19 (Permalink)

Die Person blockieren und man hat seine Ruhe, so mache ich es zumindest. Das Ergebnis ist aber, man nimmt ungewollt und schleichend diese Verhaltensweisen an. Ich versuche bewusst mit solchen Vorgängen umzugehen, gelingt mir aber nicht immer.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 15. September 2013 um 17 Uhr 23 (Permalink)

Derzeit brauche ich ja nicht blockieren. Eine Anfrage würde ich nutzen, um meine Meinung zu sagen. Weil ich nicht dasselbe machen will...

Was sagt Michael Drews dazu?

15. September 2013 um 17 Uhr 59 (Permalink)

Guter Gedanke, wenn es sich lohnt?

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 15. September 2013 um 20 Uhr 03 (Permalink)

Es lohnt sich insofern, als dass wenigstens ich mich anständig verhalte...

Was sagt Michael Drews dazu?

17. September 2013 um 16 Uhr 19 (Permalink)

Anstand ist heute ein dehnbarer Begriff geworden. Aus Selbstschutz grenze ich mich heute gegenüber bestimmten Menschen ab, ohne dafür eine Erklärung abzugeben. Das Recht nehme ich mir einfach heraus.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 17. September 2013 um 17 Uhr 28 (Permalink)

Auch ein Ansatz. Wobei ich nicht annehme, dass ich mich zwischen den beiden Optionen werde entscheiden müssen.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden