Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Ungemütliches in Israel.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Wenn man Menschen kennt, die in einer Gegend leben, in der es gerade ungemütlich zugeht, dann ist das nicht mehr ganz so weit entfernt.

Aus dem Gazastreifen kamen Raketen nach Tel Aviv, und da kenne ich außer Israuor auch noch Yakir und Elad von Hammercult. Bislang sind zum Glück alle wohlauf.

Israel schlägt natürlich zurück.

Grundsätzlich ist egal, wer gerade die Bomben auf die Nüsse bekommt. Leiden tut jeder darunter. Am meisten diejenigen, die am wenigsten dafür können.

Wenn die Konfliktparteien sich zusammentun würden anstatt sich zu bekämpfen und die Energie für sinnvolleres einsetzen würden...

Und nicht nur dort. Krieg ist doof. Gewalt ist doof.

Verzapft am 17. März 2014, so um 20 Uhr 02

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Michael Drews dazu?

17. März 2014 um 22 Uhr 14 (Permalink)

Der Steit um Israel ist jahrtausende Jahre alt und wird nie geklärt werden.
http://hans-guenter-pahl.tripod.com/

Was sagt left anarchist dazu?

18. März 2014 um 00 Uhr 27 (Permalink)

Der Konflikt kann morgen beigelegt werden.

Israel zieht sich einfach auf die Grenzen von 1967 zurück, und räumt die Siedlungen in Gaza und der Westbank. Außerdem gibt Israel Ostjerusalem an die Palästinenser zurück, so wie es die UN seit Jahrzehnten fordert, und wie es das Völkerrecht gebieten würde.

Et voilà - schon fallen keine unbrauchbaren Spielzeugraketen mehr auf israelischen Boden.

Was sagt Michael Drews dazu?

18. März 2014 um 09 Uhr 19 (Permalink)

Das Thema Israel ist ein heißes Eisen Israel, wo nur ganz schwer ruhig bei bleiben kann. Gerade Deutsche sollten in Bezug auf eine Kritik Israels und deren Lösungsvorschläge ganz vorsichtig sein. Die Juden sind ein Volk welches über Jahrtausende Unrecht erlebt hat, und sich aus seiner Sicht nur verteidigt. Wenn man, so wie hier der "linke anarchist" von Völkerrecht spricht, dann nimmt dieser die Geschichte nur verkürzt war, und kommt aus deutschem Munde immer etwas schräg an.

Was sagt Michael Drews dazu?

18. März 2014 um 09 Uhr 25 (Permalink)

So auf die Schnelle geschrieben schleichen sich bei mir immer wieder Rechtschreibfehler ein. Da ich Legastheniker bin, hoffe ich hier nicht mit Diskriminierungen rechnen zu müssen. Wenn doch, dann outet euch doch wenigstens mit vollem Namen. smile

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 18. März 2014 um 16 Uhr 26 (Permalink)

Hinzu kommt, dass es derartige Probleme nicht nur in Israel gibt. Deshalb auch mein Satz "und nicht nur dort". Überall gibt es Völker, die sich alles andere als grün sind. Siehe Balkan. Aller Hass ist so sinnlos und gefährlich. Die Suche nach einem schuldigen hingegen ziemlich sinnlos.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 18. März 2014 um 16 Uhr 28 (Permalink)

Ps. Ich zweifle sehr daran, dass da "unbrauchbare Spielzeugraketen" benutzt werden. Meine Informanten (nicht nur Israelis! ) berichten anderes.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 18. März 2014 um 17 Uhr 05 (Permalink)

Und den Sechstagekrieg, der der Besetzung vorausging, haben NICHT DIE ISRAELIS angefangen.

Was sagt left anarchist dazu?

18. März 2014 um 17 Uhr 32 (Permalink)

Wie der damalige Ministerpräsident Israels Menchem Begin 1982 erklärte, war ein "unmittelbar bevorstehender" Angriff durch Ägypten wohl eher eine Schutzbehauptung. Israel hat Ägypten angegriffen, weil es wollte und auch konnte.

Zitat:
„Die Regierung der nationalen Einheit hat dann einstimmig beschlossen: Wir werden die Initiative ergreifen und den Feind angreifen, zurückdrängen und damit die Sicherheit von Israel und die Zukunft der Nation gewährleisten. Wir taten dies nicht, weil wir keine Alternative gehabt hätten. Wir hätten weiter abwarten können, wir hätten die Armee nach Hause schicken können. Wer weiß, ob ein Angriff gegen uns erfolgt wäre? Es gibt keinen Beweis dafür. Es gibt mehrere Argumente für das Gegenteil."

In Bezug auf die Besetzung von fremdem Territorium ist dies jedoch irrelevant. Es spielt keine Rolle, wer einen Krieg begonnen hat. Nach internationalem Recht ist Landnahme durch Krieg illegal, ob Palästinenser es tun, ob Israelis, ob Deutsche, ob Franzosen oder Russen. Folglich, und so hat es die UN in mehreren Resolutionen immer wieder festgestellt, hat Israel seine Siedlungen in Gaza und Westbank zu räumen, und Ostjerusalem zurück zu geben.

Entweder man wendet das Recht universell an, oder gar nicht.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 18. März 2014 um 18 Uhr 51 (Permalink)

Aber worum es im Artikel eigentlich geht, ist Dir schon klar, oder? Nicht um Schuld oder Verantwortung, sondern darum, dass ich ein paar Menschen dort kenne, denen Raketen um die Ohren fliegen.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden