Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Politik für Einsteiger.

Kategorie: PARTEIisch

Als ich gestern in den Zug nach Leverkusen zum LandesPARTEItag einstieg, begann es: Eine ältere Dame kam auf mich zu und hatte irgendwelche Fragen zu ihrer Fahrkarte. Zunächst fand ich das sehr lustig, doch dann begann ich mich zu ärgern: hätte ich das geahnt, dann hätte ich damit bares Geld machen können!

Ulf im PARTEIdress, letztlich einem Schaffner nicht unähnlich.Denn auf dem Rückweg wurde ich noch öfter und vor allem von jungen (und betrunkenen) Herren für einen Mitarbeiter der Deutschan Bahn gehalten und gefragt, ob man Tickets auch direkt bei mir erwerben könne. Und ich hatte nichts dabei, was ich denen hätte andrehen können. Mist. Na gut, beim nächsten Mal dann. Als Politiker muss ich mich ja anpassen und nehmen, was ich kriegen kann!

Dann hatten sich ab Dortmund auch noch ein paar grölende und natürlich betrunkene Fußballfans zu mir gesellt. Deren Lautstärke ging mir zunächst auf den nicht vorhandenen Geist, doch irgendwie kamm ich mit dem Typen neben mir ins Gespräch. Er war offensichtlich der betrunkenste von allen und interessierte sich sehr für die Partei „Die PARTEI“, von der er trotz unserer Medienpräsenz noch nie gehört hatte.

Ich hatte sehr viel Spaß mit ihm, denn der Alkohol hatte ihn schon so benebelt, dass er das Prinzip und das Kozept der Partei „Die PARTEI“ nicht mehr begriff und noch weniger, dass ich ihn veräppelte. Auch nicht, wenn ich ihm ernsthaft etwas zu erklären versuchte. Er fand das ganze einfach nur unmöglich und schimpfte gar fürchterlich auf uns. Und immer nur dagegen sein würde es ja auch nicht bringen!

Ich erläuterte ihm, dass ich ja DAFÜR sei, eine Mauer um Münsters Innenstadt zu bauen und eine Menge anderer lustiger Dinge. Damit war er erstmal eine Weile beschäftigt, bis er versuchte, weiterzudiskutieren, während seine Kumpels sich halbtot lachten und mit mir weitere interessante Pläne entwickelten.

Ich verteilte noch ein paar Luftballongs und Kugelschreiber. Hätte ich Mitgliedsanträge mitgenommen, ich hätte garantiert ein paar von ihnen shanghait.

Außer meinen Sitznachbarn.

Verzapft am 17. August 2014, so um 10 Uhr 56

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Big Al dazu?

17. August 2014 um 11 Uhr 53 (Permalink)

Habe auch festgestellt dass Klamotten Leute machen. Wenn ich in Hemd und Stoffhose unterwegs bin, und sei es nur nach Feierabend im Discounter an der Kasse etwas bezahle wirke ich anscheinend etwas einschüchternd. Auf 's Personal und die restliche Kundschaft.
Sehr gewöhnungsbedürftig für mich als allgemein eher humoriger und leicht schräger Typ.

Was sagt Thomas Trueten dazu?

17. August 2014 um 12 Uhr 20 (Permalink)

Ich für meinen Fall hätte Dir eine Fahrkarte abgekauft. Obwohl nüchten und kein Fußballfan. smile

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 17. August 2014 um 15 Uhr 43 (Permalink)

Ich verkaufe ja auch die abgefahrendsten Fahrkahrten, die man kriegen kann. biggrin

Was sagt schwerin dazu?

18. August 2014 um 15 Uhr 22 (Permalink)

sonst hast du noch alle latten am zaun? fahrkarten verkaufen... um dich zu bereichern und die zum schwarzfahren zu animieren? aller unterste schublade

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 18. August 2014 um 15 Uhr 29 (Permalink)

Oh! Ein Mensch nimmt mich ernst! Endlich!

Was sagt Flamebeard dazu?

18. August 2014 um 18 Uhr 56 (Permalink)

Pffff... Es heißt doch, dass man unter Drogen nicht mehr am öffentlichen (Straßen-)Verkehr teilnehmen darf. Steht sogar unter Strafe.

Und da Schienen ja eigentlich auch nix anderes als unidirektional verwendete öffentliche Verkehrsflächen sind, bin ich ganz stark dafür, dass dieses Verbot endlich in allen Verkehrsbereichen durchgesetzt wird.

Und, wie steht die PARTEI dazu?

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 18. August 2014 um 19 Uhr 16 (Permalink)

Grundsätzlich ist jeder öffentliche Verkehr nach §183a StGB verboten. Insofern besteht da ohnehin Änderungsbedarf.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden