Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Der wahre Luxus.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, dann würde ich mir keinen dollen Sportwagen oder sowas in der Art kaufen, von wegen Ferrari und so.

Sondern eine Kutsche samt Kutscher.

Der wahre Luxus ist doch, nicht eilen zu müssen.

Verzapft am 14. April 2015, so um 17 Uhr 18

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Achim dazu?

15. April 2015 um 17 Uhr 42 (Permalink)

Kommt auf den Ferarri-Fahrer an. Wenn das so ein gestresster Typ ist, der damit schnell zur Arbeit (andere ausbeuten) fährt, naja. Vielleicht ist es aber auch ein Privatier, der bucht für sich die Nordschleife für ne Stunde und fährt mit dem Ferarri da rum. Wenn die Stunde vorbei ist, dann ist er wieder an der Ein-Ausfahrt der Nordschleife, keinen Meter weiter. Der hat auch den Luxus Zeit, der fährt vielleicht von München nach Frankfurt über Hamburg. (ein Privatier ist ein reichter Typ, der nicht arbeitet, weil er genug Geld hat, weiblich wäre eine Privatière)

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden