Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Sentimentalidings.

Kategorie: Kultur

Ich stellte zu meiner großen Freude fest, dass etliche meiner Schallplatten aus Kindertagen heute als CD, Stream oder sonstwie verfügbar sind. Auch die schönen Sachen aus der damals® noch existierenden DDR, in der wir (wie wohl die meisten Deutschen) Verwandtschaft hatten.

Pittiplatsch, Meister Nadelöhr, Ferdinands Zauberhäuschen (Wunderbar: Der Störteufel!), die Geschichtenlieder von Reinhard Lakomy zum Beispiel.

Oder der Kli-Kla-Klawitterbus. Lustig der für damalige Zeit typische pädagogische Anspruch, der immer wieder erkennbar wird und auf Toleranz und Gerechtigkeit hinarbeitet. Darin war auch Fredrik Vahle besonders gut. Heute mag man darüber lächeln, wie auf eben erwähntes sowie Frieden, Gleichberechtigung und derartiges geworben wird. Zu dieser Zeit war das allerdings noch nicht so selbstverständlich, und heute streben tatsächlich wieder einige dahin, alle Werte wieder auf den Vorkriegszustand zurückzusetzen.

Die Platte „Wer kann den besten Pudding kochen / Wie Kasperle den Teufel überlistet hat“ fand ich ebenso bei Youtube. Ersteres habe ich vor zwanzig Jahren mal von Platte auf CD gepackt, weil eine Lehrerin das für den Deutschunterricht haben wollte. Thema: „Aneinander vorbeireden“. Die Platte selbst fiel irgendwann einem Wasserschaden zum Opfer, wie viele andere der genannten.

Aber das Gute kehrt wieder.

smile

Geschichtenlieder: Der Traumzauberbaum - Der Regentropfen Paule Platsch
Der größte Teil vom Rest des erwähnten.


...Vor etlichen Jahren war ich übrigens mal mit einem Kumpel im Kasperletheater. Sollte ich mal wieder tun.

Verzapft am 23. Juli 2018, so um 09 Uhr 20

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Achim dazu?

23. Juli 2018 um 21 Uhr 37 (Permalink)

Schallplatte hatten wir nicht, bzw erst spät bekommen, nur recht kurz vor Durchbruch der CD (der erst so ca. 1989 war), aus der DDR kamen Bücher und Spielkarten, keine Hörspiele.
Aber Kinderhörspiele hatte ich auch, auf Kassette.
Vor einigen Jahren habe ich mal Jill und die Cowboyhexe auf YT gefunden.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden