Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

A man's World.

Kategorie: Hausmusik

Detailaufnahme Übergang Gitarrenhals-KorpusDass Frauen unter den berühmten Komponisten*1 etwas*2 unterrepräsentiert sind war mir zwar bereits aufgefallen. Viele Gedanken gemacht hatte ich mir aber erstmal nicht. Material hatte (und habe) ich reichlich. Die einzigen Stücke, die ich bislang gespielt hatte, waren für junge Gitarreneinsteiger*innen komponierte solche von Maria Linnemann. Dass diese nicht nur derartiges Lehrmaterial erzeugt bemerkte ich erst viel später.

Ein wirkliches Wunder ist das nicht in einer Gesellschaft, in der verheiratete Frauen erst seit den siebzigern nicht des Ehemannes Erlaubnis benötigen, um arbeiten gehen zu dürfen. Und noch früher mussten sich die Damen noch viel mehr (oft erfolglos) erlauben lassen, und professionelle Kulturschaffende zu sein galt sowieso in der Regel als unschicklich*3.

Dank Heike Matthiesen und dem Archiv Frau und Musik rückte das Thema wieder mehr in mein Bewusstsein. Und ich stelle fest: es gibt da noch eine Menge zu tun. Und zu entdecken. In den Katalogen, die mir begegnen, sind jedenalls noch immer fast alle vertretenen Werke von Männern komponiert.

Verzapft am 28. Oktober 2020, so um 09 Uhr 19

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden