Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Archiv.

27. Juni 2004

Manchmal wünschte ich, es gäbe eine Hölle.

Kategorie: Altes Blog

Denn dann würde ich derer sämtliche Dämonen heraufbeschwören, die Spammer heimzusuchen und sie zu verfluchen, daß denen der Hoden im Sack verdorre und sie Zeit ihres kläglichen Lebens mit widerwärtigem, abstoßendem, juckendem und nässendem Ausschlag geplagt werden. Und wenn sie dann abgekratzt und zur Hölle gefahren sind, müssen sie dort so lange bleiben, bis sie jede einzelne ihrer verdammten Spammails ausgedruckt, gelesen und dann verspeist haben...

[ 06 Uhr 52 ] - [ ]

25. Juni 2004

Zum Wohle

Kategorie: Altes Blog

Beim Stammtisch trinken alle so lange auf das Wohl aller, bis allen davon übel ist.

[ 22 Uhr 16 ] - [ ]

16 dumme Fragen

Kategorie: Altes Blog

Seit wann wird denn im Krieg geschossen? Seit wann fließt denn beim Schlachten Blut? Seit wann ist denn das Rauchen schädlich? Seit wann kommt nach der Ebbe Flut? Seit wann wird denn im Krieg gelogen? Seit wann macht alter Fisch Gestank? Seit wann sind weiße Pferde Schimmel? Seit wann gibts Geld denn auf der Bank? Seit wann gibt es im Krieg denn Leichen? Seit wann verursacht Sonne Brand? Seit wann stehn hinter Fragen Zeichen? Seit wann gibts denn auf Flaschen Pfand? Seit wann wird denn im Krieg gefoltert? Seit wann wirds denn im Winter kalt? Seit wann ist denn der Papst katholisch? Seit wann kackt denn der Bär in Wald? (Fritz Eckenga) (auf einem Flugblatt entdeckt)

[ 00 Uhr 22 ] - [ ]

21. Juni 2004

So ein Quark oder: der Salatkrampf

Kategorie: Altes Blog

Möchte mal wissen, wer sich warum den Aufwand macht, diese Zettel: Bild vom Salatdiätzettel in der Stadt überall aufzuhängen. Dieser hier (aus einer Ecke in meinem Krankenhaus) wurde schnell ersetzt. Völliger Quark. Klingt von der Sprache her etwas psychotisch.

[ 21 Uhr 38 ] - [ ]

20. Juni 2004

52 Grad N 7 Grad E

Kategorie: Altes Blog

Da gibt es in der Tat Leute, die die Konfluenzpunkte (Schnittpunkte der Breiten- mit den Längengraden) per GPS suchen und besuchen, photographieren und unter www.confluence.org zusammentragen. Ein paar Kilometer südlich von Ahaus liegt der Konfluenzpunkt 52 Grad N 7 Grad E. und bei 8 Grad E liegt der von Warendorf, das dürften die nächsten von hier (51.9625, 7.5842) aus sein...

[ 10 Uhr 37 ] - [ ]

17. Juni 2004

legendenbil dung

Kategorie: Altes Blog

du kannst dich hier als berühhmtheit (oder berüchtigtkeit) nicht selbst entleiben, ohne daß daraus eie verschwörung erwittert wird. jürgen w. wird von genau denen, die ihn einst verdanmmten, vermärtyrert. daß jemand sich bilanzsuizidiert kommt für einige nicht in frage. der einstige feind wird zum märtyrer. seltsam ist die welt, seltsam der mensch, seltsam sein denken.

[ 17 Uhr 52 ] - [ ]

16. Juni 2004

17. Juni 1904

Kategorie: Altes Blog

Heute ist der hunderste Bloomsday. Wer damit nichts anfangen kann, der möge sich "Ulysses" von James Joyce zu Gemüte führen, das, wie ich fürchte, meistungelesenste Buch der Weltliteratur. "Stattlich und feist erschien Buck Mulligan am Treppenaustritt, ein Seifenbecken in der Hand, auf dem gekreuzt ein Spiegel und ein Rasiermesser lagen. Ein gelber Schlafrock bauschte sich leicht hinter ihm in der milden Morgenluft. Er hielt das Becken in die Höhe und intoniert: - Introibo ad altare dei"

[ 08 Uhr 25 ] - [ ]

14. Juni 2004

scheint anzulaufen

Kategorie: Altes Blog

Guck, da bekomme ich doch noch eine nette Truppe zusammen für den Leonardo-Campus-Run (Für den 10-Kilometer-Lauf "EDV-Labor-Run" n.b. immer dieses Denglisch...). Mit mir bislang acht. Sogar unser Oberarzt macht mit. Vielleicht bekomme ich noch ein paar mehr zusammen?

[ 15 Uhr 42 ] - [ ]

13. Juni 2004

Das Wort zum (Wahl)Sonntag

Kategorie: Altes Blog

Staubsaugervertreter verschachern Staubsauger. Versicherungsvertreter verschachern Versicherungen. Volksvertreter...

[ 15 Uhr 50 ] - [ ]

12. Juni 2004

Linksdrall

Kategorie: Altes Blog

Daß die LäüferInnen im Stadion immer links herum rennen, gegen den Uhzeigersinn, habe ich mir ja noch mit Tradition erklären können, schließlich war das in der Antike schon so. Glaube ich gelesen zu haben. Hier noch eine Erklärung der Laufsportfreunde Münster bzw. der FAZ. Warum aber anscheinend am Aasee, also nicht auf der Bahn, die meisten diese Richtung bevorzugen, ist mir weiterhin unklar. " Daß es etwa weit mehr Rechtshänder als Linkshänder gibt und es den meisten Läufern deshalb leichter fällt, mit dem kräftigeren rechten Arm außen in einer Kurve zu schwingen" finde ich jedenfalls begrenzt plausibel... Oder ist das schon eine andere Form des gegen-die-Uhr-Laufens?

[ 06 Uhr 38 ] - [ ]

11. Juni 2004

Du weisst, du bist ein(e) Langstreckenläufer(in), wenn...

Kategorie: Altes Blog

... du auf die Frage nach deinem Alter mit M35 antwortest. ... du deinen nächsten Geburtstag nicht erwarten kannst, weil du dann in die nächste Altersklasse wechselst. ... du deinen 42,195-ten Geburtstag feierst. ... deine Vorstellung von einem tollen Geburtstag darin besteht, dass du mit deinen Freunden die Anzahl deiner Jahre in Kilometern läufst. ... deine Vorstellung eines amüsanten Dates darin besteht, ein gemeinsames 20 Kilometer Lauftraining zu absolvieren. ... du versuchst, Mädchen mit deiner Kilometerzeit zu beeindrucken. ... du zwar die Nummer deines Championchips auswendig weisst, dir aber den Geburtstag deiner Freundin nicht merken kannst. Mehr davon: http://www.rogerkaufmann.ch/laeufer.htm

[ 07 Uhr 18 ] - [ ]

08. Juni 2004

Scarlett, Papierkoteletts und das Cinema und was hat das mit der Europawahl am 13.6.2004 zu tun?

Kategorie: Altes Blog

Nette Initiative zur Rettung eines Kult-Kinos: Per E-Mail erhalten: (Anm.: Rainer gehört zum CUBA, und das Cinema Münster ist vom Pleitegeier bedroht!) Wie einigen bekannt, bekam ich vor einiger Zeit als Geburtstagsgeschenk ein lebendiges Schwein. Nach einem Ausbruchversuch und einer halbstündigen Jagd wich der Gedanke nach Spanferkel und Schnitzel schnell einer anderen Idee: Das Schwein sollte das Cinema retten, eine Art Maskottchen oder Glücksschwein. Der Name war denn auch klar: Scarlett. Und die erste Nacht in Münster in einem Container auf dem Sportplatz des Germania Mauritz machte daraus auch gleich eine Strategische Partnerschaftd.h. das Glück soll in erster Linie dem Cinema und dann auch dem Verein Germania Mauritz zu Teil werden. Scarlett könnte damit das Symbol der Rettungsaktion sein. Nachdem Scarlett auf dem Hof Tara in der Nähe von Ascheberg gebracht wurde und mit ihrer Schwester Rose wieder vereint, konnte das traumatische Erlebnis mittels eines 24 Stundenschlafes aufgeholt werden. Trotzdem hagelte gleich das Glück. Germania Mauritz gewann an dem Tag 8 zu 1 und wurde später Meister der Klasse. Die Frauenvolleyballmannschaft des USC Münster wurde an dem Sonntag Deutscher Meister. Und dann kam die Idee mit den Papierkoteletts!! Wir gründeten die Scarlett AG, Gesellschaft zur Förderung des allgemeinen Glücks und Wohlergehens, insbesondere des Cinema. Es werden jetzt Papierkoteletts von Scarlett auf dem Börsenmarkt gebracht: die bekannte Schweineaktie. Alle BesitzerInnen von Papierkoteletts bilden die Gesellschaft (im Gegensatz zu den wenig erfolgreichen Ich-AG`s und gesellschaftlichen Trends bilden wir die Wir-AG) und treffen uns von Zeit zu Zeit zu Gesellschafterversammlungen im Cinema einschl. Filmbegutachtung, Filmauswertung und Diskussion der Geschäftsentwicklung der Scarlett AG. Das Kapital wird unwiderruflich und unwiederbringlich ins Cinema investiert. Die strategische Partnerschaft mit dem Fußballverein DJK Germania-Mauritz 1906 e.V. wird ausgebaut. Verfahren: Das Schwein wird papiermäßig aufgeteilt in ca. 100 Anteile (linke untere Pfote, rechte mittlere Pfote, linkes Auge, rechtes Ohr usw.). Kleinteilige Lösungen sind auch zukünftig möglich. Eine Überzeichnung des Börsengangs ist erwünscht. Man kann nur jeweils einen Anteil erwerben, wird damit normale GesellschafterIn, andere, die keine speziellen Teile erwerben wollen, werden allgemeine GesellschafterIn. Die Aktie wird zum Nennpreis von mindestens 15 Euro das Stück an der Schweinebörse (Sitz im Cinema) angeboten. JedeR Interessent meldet sich für ein Teil von Scarlett und kann bis zum 25.6.2004 Angebote abgeben und kann diese dann auch jeweils erhöhen. Vorerst könnt ihr einfach für eine Zahl von 1 bis 100 anbieten, sozusagen noch die Katze im Sack. Demnächst steht das aufgeteilte Schwein und die Liste im Netz (siehe Adressen unten). Die Gebote werden aktuell ins Netz gestellt. Bis zum 25.6.2004 kann jeweils erhöht werden. Der Zuschlag wird voraussichtlich am 30.6. erteilt. Dann wird die Inbesitznahme des Papierkoteletts rechtsgültig mit Zahlung des Betrages auf das entsprechende Konto bzw. Barzahlung in kleinen gebrauchten Scheinen. Konten: Freunde des Cinema, Kto.: 134837731, SK Münsterland-Ost, BLZ 400 501 50 Wenn Spendenquittung erwünscht wird, dann auf das Konto der Linse, wobei hier das Geld direkt ins Programm fließt: Rosa Linse / Behm, Kto: 111 583, SPARDA Bank Münster, BLZ 400 605 60 Man kann seinen Anteil an der Scarlett AG jederzeit veräußern mit der Geld-nicht-zurück-Garantie. Beschlossen auf der Gründungsversammlung am 16.5.2004, 14.46 Uhr. Der Aufsichtsrat ist gebildet, bleibt aber geheim. Auch Scarlett darf nicht sterben, denn Scarlett lebt MINDESTENS so lange, wie das Cinema lebt. Also kauft Kinokarten im Cinema; Gutscheine, wenn ihr alle Filme durchhabt; spendet dem Verein Die Linse, Verein zur Förderung kommunaler Filmarbeit e.V., überlegt euch, ob ihr nicht in einen Kinosessel investiert u.a.. Und: Überlegt euch und macht Vorschläge, wo Scarlett ab September unterkommen kann, sonst ..... Bilder von Scarlett sind zu finden unter http://www.muenster.de/~r.bode/scarlett als auch bald unter der Cinema-Adresse: http://www.cinema-muenster.de/ Scarlett und die Europawahl am 13.6.2004 Und was hat Scarlett mit den Europawahlen zu tun? Gar nichts! Scarlett wollte nur erinnern, das am 13.6.2004 die Europawahl ist und euch auffordern: Geht Wählen! Ihr geht derzeit die ganze Schweinepolitik ziemlcich auf den Keks. Und sagt das auch in eurem Bekannten- und Freundeskreis weiter. Scarlett könnte auch sagen, warum und wen wählen. Falls ihr das nicht wisst, bitte fragen. Rainer Bode, Vorstandsvorsitzender, Geschäftsführer des Wohlfahrtsausschusses und Repräsentant für Afrika und Ozeanien der Scarlett AG i.G. Rainer

[ 09 Uhr 53 ] - [ ]

06. Juni 2004

Das Geschwür

Kategorie: Altes Blog

War zu Besuch bei einer Freundin in Dinslaken. Dort gibt es eine Kneipe namens "Ulcus"- Das hört sich vielversprechend an. War aber zu edel. Wie kann man einen Edelschuppen denn so nennen? Ich erwarte bei Ulcus Siff und Schmuddel....

[ 12 Uhr 30 ] - [ ]

04. Juni 2004

Klorakel

Kategorie: Altes Blog

Sachen gibts: http://www.klorakel.de

[ 15 Uhr 01 ] - [ ]

02. Juni 2004

Natur vs Zivilisation

Kategorie: Altes Blog

Das hat was... Die Natur siegt!

[ 06 Uhr 11 ] - [ ]

01. Juni 2004

Berechnend

Kategorie: Altes Blog

So. Ich habe einen Rechner für den Bodymassindex (Körpergewichtsbewertung) und die Trainingsintensität nach Banister geschaffen. Viel Erfolg damit! Rechner

[ 11 Uhr 04 ] - [ ]