Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Solch ein Tag...

Kategorie: Held der Arbeit

...kann ja nur gut sein.

Kein einziger Patient schlecht gelaunt (SELTEN!!!), sogar eine schwerst krebskranke Patientin, die seit Weihnachten nicht ein einziges mal ansatzweise gelächelt hatte, strahlte mich an und äußerste sogar mal einen Wunsch. Haare waschen. Kein Problem- das Equipment, Haare im Bett zu waschen, haben wir.

Eine weitere Patientin, die fachfremd bei uns lag mit Depression, wurde heute entlassen. Ich hatte (was ich normalerweise NIE tue bei Patienten) nach ihrer Diagnosestellung mit ihr gesprochen, von mir und meinen Erfahrungen (natürlich nur auszugsweise) berichtet und bin gelegentlich im Auftrag meiner eigentlich zuständigen KollegInnen dort gewesen.
Sie sagte zum Abschied zu mir, daß ich ihr wirklich weitergeholfen und Mut gemacht habe.
Herz, was willste mehr!

Verzapft am 03. Februar 2009, so um 19 Uhr 06

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Kröte dazu?

03. Februar 2009 um 19 Uhr 32 (Permalink)

smile smile freu mich für Dich!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.