Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Mein Bauch gehört mir!

Kategorie: Erlebtes

Vor einigen Tagen unterhielt sich mein geliebtes Krokofantilein mit ihrer Schwester über Blinddarmoperationen, richtiger: Appendektomie, denn nicht der Blinddarm, sondern der Wurmfortsatz (Appendix veriformis) wird entfernt. Dieser ist ein lymphatisches Organ, auf das man zwar verzichten kann, aber das nicht so sinnlos ist wie die meisten glauben. Wie auch die Milz, diese sortiert die überalterten Blutkörperchen aus. Ist die Milz wegoperiert, macht das zwar die Leber, aber sinnlos ist die Milz deswegen längst nicht.

Jedenfalls ist der Blinddarm ein Teil meines Körpers und bleibt es hoffentlich auch. Aber wenn er raus muß, dann betrachte ich ihn dennoch als mein Eigentum! Also sollen die ihn nicht einfach wegwerfen oder zu irgendwelchen Untersuchungen einschicken. Ich will ihn haben! In einem Glas voll Formalin. Wer die Gallenblase entfernt bekommt, bekommt schließlich auch ein kleines Tütchen mit nach Hause mit seinen Steinen darin. Gleiches Recht für alle!

Das Glas kommt dann auf meinen Sekretär obendrauf.

Sollte mir aber mal ein Bein abgesägt werden müssen wird das etwas unhandlich.

Wurmfortsatz -Appendix veriformis- Quelle: Wikipedia
Bild von Wikipedia

Verzapft am 28. Dezember 2009, so um 04 Uhr 57

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt psychoMUELL dazu?

28. Dezember 2009 um 07 Uhr 38 (Permalink)

ein bein kannst du ja pürieren wink

Was sagt Ma Rode dazu?

28. Dezember 2009 um 09 Uhr 37 (Permalink)

... oder plastinieren lasen wink

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 28. Dezember 2009 um 10 Uhr 32 (Permalink)

Naja, handlicher wird es durch Plastination auch nicht. Und wenn ich es püriere sieht es aus wie Sauce Bolognese...

Vielleicht sollte ich einen Tsantsa-Experten holen: Schrumpfbein statt Schrumpfkopf.

Was sagt Brutzler dazu?

29. Dezember 2009 um 05 Uhr 58 (Permalink)

smile finde ich gut, so eine Blinddarm-Deko-Erinnerungs-Ecke in der Wohnung!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden