Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Pflegenotstand in Sicht - Wat nu?

Kategorie: Erlebtes

Laut diverser Bundesberechnungen fehlen in 15 Jahren etwa 150.000 Pflegekräfte. Das ist nicht so gut, findet unser Bundeskrankheitsgesundheitsminister Rösler. Und ärgert sich über das Scheitern von Pflege-TÜV und Pflegenoten. Daran sind „ein paar kleine Pflegeverbände“ schuld. Nee, die Pflege hat gefälligst abhängig zu bleiben und nicht selbst zu denken oder zu wollen. Und so Noten, TÜV und son Zeugs machen den Job ja viel attraktiver. Und sorgen für mehr Personal. Und dann kommt noch die Merkelin mit ihrern Hartz4ern inne Pflege, omg.

Macht doch einfach die Arbeitsbedingungen besser!
- Vernünftige Bezahlung
- Mehr Stellen, weniger Personaleinsparungen
- Mehr modernes Arbeitsmaterial
- weniger Bürokratie und andere Patientenferne Tätigkeiten
- usw usf

Verzapft am 07. Dezember 2010, so um 19 Uhr 30

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Silke dazu?

08. Dezember 2010 um 13 Uhr 36 (Permalink)

Ja, ich war auch tief beeindruckt, als ich las, das Rössler um den Pflegenotstand zu verhindern (eigentlich haben wir ihn ja schon), einen Pflege-TÜV einführen will.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden