Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Die Welt schaut auf Japan. Und anderswo weg.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Bei Ägypten, Libyen und Bahrain schaut sie weg. In Bahrain wird mit Hilfe der Arabischen Staaten die Demokratiebewegung niedergemetzelt. Gaddafi bombt in Libyen alle Menschen nieder,die nicht so wollen wie er und lobt Deutschland, weil unsere Regierung gepflegt die Klappe hält dazu. Und Eine Milliarde Menschen hungert, 88000 sterben TÄGLICH daran.

Versteht mich nicht falsch: Mitgefühl für das betroffene japanische Volk ist richtig, und natürlich muß alles getan werden, um die Auswirkungen der Katastrophe so gering wir noch möglich zu halten. Aber wegsehen, wenn andere Menschen sich gegenseitig massakrieren, während sonst überall, wo es was zu gewinnen gibt, wie bekloppt herumgebombt wird, mit dem Erfolg, daß alles noch schlimmer ist als zuvor... Das offenbart doch nur die Doppelzüngigkeit der sich als Heilsbringer der Menschheit aufspielenden, die ihr Demokratieverständnis damals in Chile besonders eindrücklich offenbarten, als sie den demokratisch gewählten Präsidenten Allende von General Pinochet wegputschen und eine Terrordiktatur mit allem, was dazugehörte aufbauen halfen.

Ich sehe schon, ich rege mich auf und liefere mit Äpfeln gemischte Birnen ab.
Atomkraft ist Scheiße.
Diktatur / Monarchie ist Scheiße.
Krieg ist Scheiße. (JEDER Krieg)

Verzapft am 16. März 2011, so um 11 Uhr 05

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt infogranny dazu?

16. März 2011 um 11 Uhr 28 (Permalink)

Sehr gut ! Richtig so: es gibt zuviel Sch**** Und wir können sehr wohl alles im Blick behalten, wir Menschen, wenn wir ersteinmal drauf gekommen sind, dass z.B die Komplette Medienberichterstattung sich derzeit um Japan dreht, damit wir von den Freiheitsbewegungen ablenkt sind.

Irgendwo las ich, dass Herr Al Gore, der sich aus CO2-Zertifikaten ertmal ne neue Villa hat bauen lassen, sich gerade die hände reibt, weil das Atomunglück in Japan die menschen von der Atomkraft weg hin zu alternativen Energieformen bringt. Ich bin ja für freie Energie nach Tesla, aber wichtig finde ich für die zukunft, alle "Alternativen" Energiekonzerne zu prüfen und da zu schauen, wer wo verdient.
Überhaupt sind Konzerne scheisse, weil da die Kontrolle entgeht und von oben was abgezapft werden kann.
zb sind die Windparks mir auch supekt: wieso drehen die sich mit ihren drei dünnen Ärmchen so langsam?
Jeder Dreijärige kennt von Mamas Balkon diese Windrädchen, mit vielen breiten und gekrümmten Flügeln, die sich schon beim Hingucken anfangen zu drehen! Was soll der Scheiss?
auf youtube gibts Anleitungen, wie wir uns leicht so ein Windrad selbst bauen können, zB aus ner blauen tonne. Und schnell viel Strom erzeugen können.
Ich werde schauen, dass ich mir sowas an den Terrassenzaun ansetze, obwohl ich ich bisher überhaupt keine Bastlerin war.
Achso: danke fürs posten, schreib schön weiter, lieber Ulf!!

Was sagt Gina dazu?

16. März 2011 um 13 Uhr 40 (Permalink)

Das eine scheint uns unmittelbar zu betreffen, das andere nicht. Selektive Wahrnehmung. Zutreffend muss die nicht sein, objektivierbar schon gar nicht.

Was sagt Ma Rode dazu?

16. März 2011 um 14 Uhr 59 (Permalink)

Ich bin erstaunt, dass der Diktator in Libyen (oder heisst es Lühbien?) nach wie vor rumbomben und sein Volk abknallen kann. Ich dachte, seine Konten wurden eingefroren? Oder finanziert er seine Knarren nun aus der Portokasse?

Krieg ist Scheisse, Atomkraft ist Scheisse, Armut und Hunger nicht minder. Und all das könnten wir verhinden, wenn uns nicht der Kommerz und die Gier das Hirn verkleben würde ...

Was sagt kall dazu?

16. März 2011 um 20 Uhr 15 (Permalink)

Kann sein, dass ich mich täusche. Ich hoffe eigentlich, dass ich mich täusche. Aber vielleicht wären einige gar nicht sooo unglücklich darüber, wenn Gaddhafi (oder wie immer der heißt) es am Ende doch schafft.

Man hätte einen etwas geschwächten Despoten, der gegenüber seinen früheren Partnern ein bischen unterwürfiger sein müsste und gleichzeitig einen gewissen Einwanderungspuffer an der Südseite der EU. Was der dann mit den Flüchtlingen macht, da muss man dann ja nicht gar so genau hinschauen. Und a Ruah wär halt ...

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden