Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Methylphenidat.

Kategorie: Psycho?!?

Nun habe ich mittlerweile schon die zweite davon genommen. Methylphenidat, besser bekannt unter dem Handelsnamen Ritalin®, kurz MPH. Das Zeug ist als Oberpsychodroge verschrien (vor allem mal wieder in der Eso-Heiler-Szene). Daß das so wild nicht sein kann, sah ich letztes Jahr im Februar an meiner Liebsten, die einfach nur ruhiger und konzentrierter wurde dadurch.

Allerdings scheint auch Mißbrauch nicht so dolle zu sein, nach meinen Recherchen wirkt es beim Nicht-ADHSler eher wie zu viel Kaffee, falls es das überhaupt geben kann.

Und ich?
Naja, "Rummmmms!!!" hat es nicht gerade gemacht. Alles anders? Kann ich noch nicht sagen. Ich fühle mich etwas mehr anwesend, weniger neben mir und etwas klarer, habe ich den Eindruck. Der kann natürlich auch täuschen und Placeboeffekt sein. Mehr kann ich vielleicht in zwei, drei Wochen sagen.

Die paar Tabletten mehr machen mich jedenfalls auch nicht noch fetter als ich schon bin. Da geht noch was, glaube ich.

Und, für Euch Unwissenden da draußen, warum ein Stimulans bei ADHS? Daß MPH ein Stimulans ist, ist Zufall. Es könnte auch Schweizer Käse sein, der das macht, was MPH macht, oder Schuhcreme (das wäre allerdings nicht so lecker).

Im Hirn haben wir einen Haufen Neurotransmitter, die sozusagen Nachrichten zwischen den Hirnzellen hin- und hertransportieren, wie Boten Briefe zustellen. Deshalb werden sie auch gerne Botenstoffe genannt. Die Nerven(Hirn-)zelle, die eine Information übermitteln möchte, schüttet einen entsprechenden Transmitter aus (z.B. Serotonin und Noradrenalin, die Depressionskranken durch ihre mangelhafte Anwesenheit im Spalt zwischen den Hirnzellen bestens bekannt, oder auch Dopamin). Dieser Transmitter landet im Synaptischen Spalt und dockt dann an die empfangende Zelle an und gibt damit die Info weiter.
Damit ist der Job erledigt, der Transmitter wird wieder eingesammelt und zurückgebracht zur Ursprungszelle. Das geht nicht zu Fuß, Postboten haben ja auch ein Fahrrad, sondern mit einem Transporterprotein.

Und dieses Transporterprotein für Dopamin ist das Problem bei ADHS: Davon ist viel zu viel da. Damit wird das Dopamin viel zu viel und viel zu früh abtransportiert, meist noch ehe es die Gelegenheit hatte, seine Botschaft weiterzugeben. Das ist schlecht für die Konzentration und für einiges mehr.

Das MPH allerdings ist schneller bei den Transportern. Damit bleibt das Dopamin dort, wo es hingehört und kann in Ruhe das tun, was es soll, z.B. herumdenken helfen. Die übereifrigen Transporter sind ja nun ausgelastet und beschäftigt. Stimulation bleibt da kaum noch übrig. Nur Dopamin. Mutters Bestes.

Verzapft am 09. Juni 2011, so um 14 Uhr 50

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Mauerseglerin dazu?

09. Juni 2011 um 16 Uhr 50 (Permalink)

Naja...früher....also wirklich gaaanz früher hat man Ritalin als Aufputscher genutzt...weshalb es ja auch als ganz doll bösze verschrien war und nur noch die Absolution erteilt bekommt, weil es eben für AD(H)S eingesetzt wird.

Ich habs auch mal gefressen früüüüher (zum Aufputschen)

Was sagt Alice dazu?

09. Juni 2011 um 17 Uhr 34 (Permalink)

Ich selbst habe auch AD(H)S und nehme Medikinet (=Ritalin) seit der Grundschule. Mich nerven immer diese ganzen Vorurteile, dass AD(H)Sler ja so assozial sind, so auf die Art, die beißen jeden. Es gibt bei den "normalen" assoziale Menschen und es gibt "AD(H)Slern" assoziale Menschen. Ich bin ein härterer Fall von ADHS und muss 40 mg nehmen, bzw. müsste. Ich nehme sie nur für's Lernen und das wars. Und bald mach ich mein Abitur und ein Studium zur Sozialpädagogin, was wohl die Vorurteile der allgemeinen Assozialität der ADHSlern wiederlegen kann xD
Lange Rede, gar kein Sinn:
AD(H)S ist nicht gleich assozial

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 09. Juni 2011 um 17 Uhr 36 (Permalink)

Ich wage zu behaupten, daß die ADHSler, die ich kenne, sozialer sind als die "Normalos".

Was sagt Alice dazu?

09. Juni 2011 um 23 Uhr 27 (Permalink)

Ja, das seh ich genauso xD

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden