Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Der talentierte Mister Ulf.

Kategorie: Psycho?!?

„Die Gesellschaft braucht Ihre Talente!“ sprach mein Psychiater Anfang des Jahres zu mir, als ich, verzweifelt von dem Resultat der Belastungserprobung in Saarbrücken und wieder depressiver geworden entgültig an meiner Arbeitsfähigkeit zweifelte und ihn frug, ob er mir bei meinem Rentenantrag helfen könne.

Talente? Ich?

Einige Monate später kann ich sagen: tatsächlich sind trotz aller immer noch vorhandenen Schwachstellen auch Dinge, die ich kann. Nur werde ich diese wohl nicht nutzen können, um meinen Lebensunterhalt davon zu bestreiten, denn alles, was ich kreatives unternehme, ist als Berufszweig mindestens so hart wie einst die Krankenpflege.

Doch ich muss die Erfüllung nicht zwangsweise im Beruf finden. Ich kann auch -unter den entschärften Bedingungen eines Behindertenarbeitsplatzes- Lohn, Steuern und Nebenkosten mit dem Zerlegen von Elektronikschrott oder dem Füttern von Versuchskaninchen erwirtschaften, um niemandem auf der Tasche zu liegen. Meine Talente hingegen kann ich immer noch in der Freizeit aktivieren, und wenn die Gesellschaft es will, kann sie mich dabei bewundern. Oder auch nicht. Aber verheizen für nichts und wieder nichts werde ich sie*1 und mich nie wieder. Das bin ich mir schuldig. Auch als einem Teil der Gesellschaft.

Verzapft am 14. September 2012, so um 15 Uhr 22

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden