Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Kindskopf? Kann ich.

Kategorie: Held der Arbeit

Die Firma ist groß, was die Strecke betrifft. Zumindest, wenn man überall hinmuss und das auch noch oft. Mir kann das egal sein, mein Aktivitätsradius ist eher klein. Doch diejenigen, die es betrifft, haben Fahrräder oder auch Roller (mit elektrischer Unterstützung). So auch mein Vorgesetzter. Ein orangefarbenes Damenrad mit einem potthässlichen grünen Korb, der eher aussieht wie ein kleiner Mülleimer, auf dem Gepäckträger.

Dies stand schon lange für uns fest als Ziel für Schabernack.

Fehlte jedoch eine günstige Gelegenheit. Vorhin aber stand die Leeze strategisch günstig für diesen Zweck, unbeobachtet und neben einer Art Möbel in der Sitzgruppe im Eingangsbereich der Produktion, während er selbst im Büro bei geschlossener Türe telephonierte. Ich bemerkte es beim Toilettengang und eilte mich, alles nötige zu verrichten.

Mit meiner Mappe bewaffnet, in der ich immer notiere, was an Arbeit zu planen ist, begab ich mich flugs dorthin, geschäftig tuend. Die Mappe war Tarnung und deckte zugleich die leeren Getränkedosen ab, die ich geschwind mit der von meinem Lieblingskollegen und Arbeitsplatzgenossen mitgebrachten Angelschnur hinten am Velo befestigte, ohne dass selbst ein in der Nähe schaffender Kollege etwas bemerkte.

Die Dosen parkten unauffällig im Schatten des Mobiliars. Die Angelschnur war unsichtbar und sehr reißfest. In Bruchteilen von Sekunden war ich fertig.

Nun warten wir beide ungeduldig, dass er fahre.
Aber wie es so ist - immer sitzt er auf dem Ding. Nur dann nicht, wenn er soll. Immer lief er daran vorbei, anstatt es wenigstens mitzunehmen.

Endlich. Gerade, als wir uns ausgestempelt hatten*1. Und, glücklicher Zufall, kamen gerade in diesem Augenblick noch etliche Mitarbeiter vorbei.

Sein Gesichtsausdruck und der der anderen war großartig.

Verzapft am 04. Mai 2016, so um 15 Uhr 41

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden