Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Verpisst.

Kategorie: Psycho?!?

Seit mein Psychiater mich von Venlafaxin auf Bupropion umgestellt hat, habe ich das Gefühl, weniger pinkeln zu müssen.

Nicht von der Menge her, sondern von der Frequenz. Weniger oft und dafür mehr. Als habe sich die Blase vergrößert.

Pissoirs in der alten PARTEIschule Erfurt Das ist recht praktisch, zumal ich ja durch das Lithium mehr Urin produziere. Bislang musste ich zeitweise häufiger als stündlich los. Und nun, seit einigen Wochen, viel seltener. Sehr angenehm.

Vor allem nachts- ich fühle mich nun nicht mehr wie ein Prostatiker. Und bin ausgeruhter.

Ich hoffe, dass sich die dadurch entstehende verringerte Bewegung nicht eines Tages rächt. biggrin

Verzapft am 11. September 2016, so um 07 Uhr 36

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt frankfuttde dazu?

18. September 2016 um 12 Uhr 31 (Permalink)

Salve, Ulf!

Durchaus wissens- und kommentierfähig wäre auch die Flatulenzfrequenz in degressiver Relation zur abgesonderten Kackmenge - insbesondere, wenn man diese in integraler Verbindung zur Flüssigkeitsabsonderung ./. Häufigkeit setzt! wink

Greetz

Sabine

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden