Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Der Weg ist das Ziel.

Kategorie: Psycho?!? , Hausmusik

Ich mag diesen Spruch eigentlich nicht. Aber ganz verkehrt ist er nicht in meinem Falle:
Kopf und ein Stückchen Hals meiner Imai von hinten aufgenommen,deutlich erkennbar die beiden den Hals versteifenden EbenholzstreifenIch übe Gitarre nicht deswegen, weil ich irgendwann einmal gut sein will (wirklich richtig gut werde ich sowieso nicht, ich bin ja nicht mal talentiert, nur leidenschaftlich), sondern um JETZT besser zu werden.

Ich brauche für die kranke Seele das stetige Erfolgserlebnis des Vorankommens. Ein fernes Ziel noch nicht erreicht zu haben hingegen wäre bei meiner Psyche mehr frustrierend als Ansporn.

Und ich werde immer besser. Auch wenn ich längst nicht so weit bin, dass ich etwas vorzuführen wagen würde (kleine Ausnahmen im Freundeskreis und so ausgenommen).

Und der Prozess des Musizierens als solches.
Wenn ich spiele, steht oft die Zeit still. Und ich bin freier.

Verzapft am 29. Januar 2018, so um 07 Uhr 21

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Achim dazu?

29. Januar 2018 um 20 Uhr 17 (Permalink)

Daumen hoch!
Like!
Herz!
Stern!

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 29. Januar 2018 um 21 Uhr 12 (Permalink)

smile

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden