Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Zwergenaufstand

Kategorie: Vergangen

Ich mochte die herkömmlichen, phantasielosen, angelnden oder harkenden Gartenzwerge nicht. Und dennoch konnte ich mich 1985 als Dreizehnjähriger der Faszination des Grauens nicht völlig entzziehen und erschuf diese beiden Kreaturen:

Untote Gartenzwerge

Verzapft am 20. April 2009, so um 05 Uhr 52

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Ines dazu?

20. April 2009 um 07 Uhr 13 (Permalink)

Nette, gruselige Gefährten.

PS.
Du solltest nicht (c) schreiben. Das Copyright existiert in Deutschland nicht. Fotos fallen unter das Urheberrecht - was absolut nichts mit diesem (c) zu tun hat.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 20. April 2009 um 08 Uhr 33 (Permalink)

Naja, ist auch ne seltsame Idee, Gartenzwerge auf den Kopierer zu packen... biggrin

Danke für die Info!

Was sagt Andreas dazu?

20. April 2009 um 12 Uhr 13 (Permalink)

Adam und Eva???

Was sagt kunstgriff dazu?

20. April 2009 um 19 Uhr 26 (Permalink)

Einen gewissen Exophthalmus kann man den beiden Dingern ja nicht abspenstig machen. Das rechte Ding wird mal Diabetes bekommen, bei dem Übergewicht. Aber sag mal: War es kindliche Naivität? Oder sollten die den Vorgarten frei halten von Schnecken und Tagedieben? Frank Oz hätte seine Freude dran... "Schnurpsel & Schnarz und die Schrecken des Vorgartens".

Was sagt Ly dazu?

20. April 2009 um 21 Uhr 38 (Permalink)

freilassen, sag ich nur. was ein rechter zwerg ist so sollte er im wald leben! wink

Was sagt auchfasteinzwerg dazu?

22. April 2009 um 14 Uhr 53 (Permalink)

das sind die besten Gartenzwerge, die ich je gesehen habe!!!
Weltklasse!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden