Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Guttenbergs Wichsvorlagen-Freund- Na und?

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Ich finde Guttenberg immer noch furchtbar. Und das ganze Gesocks um ihn herum auch. Nun melden die Medien ständig und machen ihm seine Gegner zum Vorwurf, daß sein bester Freund, Tobias Huch, sein Geld mit Schweinkram verdient. Das aber ist mehr als behämmert.

Guttenberg hat genug Aufreger zu bieten. Da muß man nicht einen Vorwurf konstruieren. Kann das überhaupt ein Vorwurf sein? Der Mann, also Tobias Huch jetzt, verdient sein Geld (manchmal) legal mit einem (wenn auch seltsamen) Bedürfnis von Menschen, nämlich mit Wichsvorlagen. Na und? Selbst wenn Gutti selbst so seine Kohle scheffeln würde, was ist schon dabei? Und wenn Gutti sich selbst prostituieren würde, DAS würde mich nicht stören.

Einer meiner besten Freunde hat lange sein Geld als Prostituierter verdient. Bin ich deswegen ein schlechter Mensch? Ist er es überhaupt?

Ich halte das weder für verwerflich noch für relevant.

Verzapft am 06. März 2011, so um 17 Uhr 41

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt comicfreak dazu?

06. März 2011 um 19 Uhr 17 (Permalink)

..ich denke, es geht weniger darum, dass Herr Huch sein Geld mit diversen Erotika verdient, mehr um sein "das Gesetz kann mich"-Gebaren, seine Hackattacken, seine verschiedenen Spam-Versanddienste und dass er es irgendwie geschafft hat, facebook auszutricksen und irgendwie Fans zu erzeugen (der Fanzuwachs war kontinuierlich zu alles Tageszeiten) und das in einer Menge, in der keiner der (illegalen) Fan-"Händler" hätte liefern können.
Insofern ist Huch zweifellos genial, aber auch höchst suspekt.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 06. März 2011 um 19 Uhr 52 (Permalink)

Das Huch nicht integer ist, ist klar. Nur hat das nichts mit Guttenzwerg zu tun.

Was sagt Paramantus dazu?

06. März 2011 um 21 Uhr 43 (Permalink)

Richtig, der gute alte Dr. Strg.C. zu Guttenberg liefert immer noch eine gute ANgriffsfläche, da müssen wir uns nicht mit dessen Freunde auseinandersetzen... wink

Was sagt Maximilian dazu?

07. März 2011 um 12 Uhr 57 (Permalink)

Huch hat nie gespammt und Huch hat in Deutschland durch seine Prozesse mutig Internetsperren verhindert.
Diese Hetze ist das letzte und jetzt schreiben die Guttenberggegner auch noch die Wikipedia Seite mit Lügen voll

Was sagt gelse dazu?

08. März 2011 um 07 Uhr 43 (Permalink)

Also fassen wir mal zusammen:
Ein Kriegsminíster darf seine Dissertation nicht abgekupfert haben.
Er darf keine Freunde haben, die der Pornografie und/oder der Manipulation in Facebook verdächig sind.

Der Kriegsminister wurde ausgetauscht. Der Neue die erfüllt die Kriterien. Dann ist der Krieg doch endlich sauber?

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden