Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Fleischverbot in Münster!

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Die Grünen in Münster haben sich etwas tolles ausgedacht: Den fleischfreien Dönertag Donnerstag, der zwar anders als die völlig mißlungene Überschrift freiwillig sein soll, aber genau des wegen nicht weniger blödsinnig ist. Wer läßt sich schon vorschreiben, was er wann zu essen hat, vor allem dann, wenn diese Nicht-Vorschrift freiwillig befolgt werden soll?

Selbst, wenn dies eine richtige Vorschrift wäre wie einst der sonntägliche Nazieintopf, ich lasse mir nicht von irgendwelchen durchgeknallten politischen Sesselfurzern die Ernährung diktieren!

Nun aber,da das ganze ja eine freiwillige Veranstaltung ist, ist diese grandiose Idee ohnehin für den Arsch, denn die meisten Nicht-Fleischlos-Esser werden am Donnerstag höchstens zufällig kein Fleisch essen. Vegetarier und Veganer haben siebenmal die Woche Donnerstag. Das zählt nicht.

Ich aber frage mich: Was sind das für Politiker, die sich solches ausdenken, als gebe es keine anderen Probleme, die drängen?

Verzapft am 06. Juli 2011, so um 22 Uhr 35

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Big Al dazu?

06. Juli 2011 um 23 Uhr 51 (Permalink)

Ulf, das sind die sogenannten Sommerlochfüller aus den hintersten Reihen.

Was sagt Tante Jay dazu?

07. Juli 2011 um 11 Uhr 47 (Permalink)

Wie jetzt, du läßt dir nicht vorschreiben, was du zu essen hast?

Such dir die richtige Krankheit aus, dann weiß JEDER besser als du wie du dich zu ernähren hast. *g*

Übrigens, wenn du dann alles subsumierst, was man dir erzählt, was du NICHT essen darfst, bleibt vielleicht noch Schwarzbrot und Wasser über. Mit Glück.

Aber DAS wäre dann immerhin fleischlos *g*

Was sagt turtle of doom dazu?

07. Juli 2011 um 11 Uhr 48 (Permalink)

A propos Sommerloch... weisst du, warum im langjährigen Durchschnitt die meisten Terroranschläge im September stattfinden?

*trommelwirbel*

Sommerloch!

Weil die Politiker alle Sommerpause haben, sich nicht mehr um dringende Geschäfte kümmern und da kriegt der ganz linke bzw. ganz rechte Rand der Gesellschaft das Gefühl, es geht nicht vorwärts. Und machen dann mal Krach und Bumm... wink

Was sagt kall dazu?

07. Juli 2011 um 13 Uhr 48 (Permalink)

Himbeeren, esst Himbeeren!

Nee, Blödsinn, Lerchenzungen, frische Lerchenzungen ..

Was sagt Jan van Hopsten dazu?

08. Juli 2011 um 14 Uhr 33 (Permalink)

Ich esse durchschnittlich 4 Tage die Woche fleischlos. Einerseits habe ich einfach nicht das Geld für jeden Tag Fleisch, Fisch oder Wurst, andererseits gibts auch leckere vegetarische Gerichte. Ich würde mir aber nie nen Kopf drum machen, an welchem Wochentag ich Fleisch esse oder nicht. Aber das "Vorschriften machen wollen" passt wohl zum (katholischen) Münster: "Freitags gibts Fisch!"

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden