Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Mir würde der heutige Tag so am Allerwertesten vorbeijuckeln, wenn nicht...

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Mir würde der heutige Tag so am Allerwertesten vorbeijuckeln, wenn nicht mal wieder seit Wochen schon kein anderes Thema mehr in den offenbar nicht richtig ausgelasteten Medien breitgetreten würde wie die Denkwürdigkeit des heutigen Datums, an dem sich das angeblich furchtbarste Verbrechen aller Zeiten zum zehnten Mal jährt.

Wenn mittels Nuklearwaffen binnen kürzester Zeit mehr als 200.000 Menschen draufgegangen werden, dann ist das natürlich längst nicht so schlimm, da müssen die in Amerika und wir hier und so natürlich nicht so dran teilhaben. Waren ja nur Schlitzaugen und Amerikaner ohnehin nicht.
Wen interessiert das schon? Ist schließlich ein Weilchen her, und ein Verbrechen war das sowieso nicht, weil das die Oberamerikaner befohlen haben und keine durchgeknallten Mullahs.

Und dann kommen, wie jedes Jahr zu dieser Zeit und dieses Jahr besonders die Verschwörungstheoretiker wieder aus ihren Löcherinnen und Löchern. Und erzählen denselben Scheiß wie immer. Und zu sagen, daß man deren Geseihere mittlerweile auswendig und nachbeten kann ist zwecklos.

9/11 ist überall. Und nervt.

Verzapft am 11. September 2011, so um 07 Uhr 00

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt txxx666 dazu?

11. September 2011 um 13 Uhr 42 (Permalink)

Auch des Gedenkens wert: der von den USA politisch und finanziell unterstützte Militärputsch gegen die gewählte sozialistische Regierung in Chile am 11. September 1973, in dessen Folge immerhin 30.000 Menschen ermordet und viele davon zu Tode gefoltert wurden.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden