Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

mkfs.ext4 /dev/gehirn

Kategorie: Verschiedenes

Manch einer macht es mit seinen Laufwerken oder aber dem ganzen Rechner: Formatieren und alles neu einrichten, dann ist alles wieder hübsch aufgeräumt. Ginge das nur auch für das Gehirn! Dort sind viele unnütze Sachen gespeichert, die manchmal einfach nur lästig sind. Oder aber unangenehm!

Bei mir taucht ständig das Dreifingerfaultier auf, welches neun Halswirbel hat, und das Zweifingerfaultier mit sechsen, wo doch sonst die Säuger von Spitzmaus bis Giraffe sieben Halswirbel haben! Das ist Wissen, welches kein Mensch braucht! Und welches ständig beachtet werden will (wie hier!) und bestenfalls die Mitmenschen nervt.

Die wichtigen Daten sichern, Hirn formatieren (und dabei gleich das neueste, effektivste Dateisystem nehmen!), Betriebssystemupdate- oder gleich ein anderes versuchen?- und dann die Daten, die gebraucht werden, hübsch geordnet wieder hinein. Der Rest bleibt auf einem Sicherungslaufwerk. Falls man es nochmals benötigen sollte. Dorthin kommen meine Faultiere. Und die Elephanten, welche kein Schlüsselbein haben.

Verzapft am 26. Dezember 2011, so um 23 Uhr 11

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Ma Rode dazu?

27. Dezember 2011 um 14 Uhr 25 (Permalink)

Gefunden in meinem Boot-Sektor:

Film Ödipussi, Dialog Mutter und Tochter Tietze:

"Mutti, Herr Winkelmann ist nicht bei mir in Behandlung!" - "Das finde ich SEHR vernünftig!" - "MUT-TI! Herr Winkelmann ist ÜBERHAUPT nicht in Behandlung!" - "DAS finde ich un-ver-ant-wortlich!!!"

Was sagt Achim dazu?

27. Dezember 2011 um 22 Uhr 49 (Permalink)

Ach ja, dann laufen die Fakten Amok.

Und man speichert auch nur, was die Irrelevanzkriterien erfüllt, relevantes vergisst man sofort.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden