Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Ulfs viertes Gesetz: Standardargumente in Diskussionen mit Verschwörungstheoretikern und anderen Fanatikern:

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Das allsehende Auge oder wie das Ding heißt.Wenn man mit Spinnern zu diskutieren versucht (wovon ich abrate!), dann kommt man mit Argumenten meistens nicht sehr weit. Meistens dauert es nicht lange, und man bekommt vorgeworfen, man sei nicht richtig und schon gar nicht unabhängig informiert*1.

Meistens dauert es dann auch nicht mehr lange, bis das zweite Totschlagargument kommt: Man wird für die „Desinformation“ bezahlt*2.

Spätestens an dieser Stelle sollte klar sein, dass es nicht um inhaltliche Auseinandersetzung um die Wirklichkeit geht, sondern um die Bestätigung der eigenen Auffassung der Totschläger.

Weitere Auseinandersetzungsversuche sind vergeudete Zeit. Unheilbar.

Ansonsten kommt dann noch irgendwann Totschlag drei: man drängt die Pächter der Wahrheit in die Nazi-Ecke.

Verzapft am 18. Mai 2013, so um 19 Uhr 50

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Big Al dazu?

18. Mai 2013 um 20 Uhr 06 (Permalink)

Geld her und ich argumentiere mich gerne um. Oder orientiere mich um.
Mist, meine Selbstver(w)irrung war erfolgreich.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden