Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

22. April 2019

Die Violine.

Kategorie: Literarisch

Sie war krank. Sie konnte nicht nein sagen. Und so starb sie beim Geschlechtsverkehr.

Er bemerkte es dadurch, dass sie sich, nachdem er fertig war, keine Zigarette anzündete.

Ihr Alter und vor allem die besonderen Umstände ihres Todes bescherten ihmselbstverständlich etliche Unannehmlichkeiten und Scherereien, bis man ihn schließlich und zu guter Letzt wieder auf freien Fuß setzte und davon abließ, ihn eigenartiger Vergehen und Verbrechen zu bezichtigen.

Den Rest gibt es hier.

[ 13 Uhr 51 ] - [ Noch kein Kommentar ]

17. April 2019

Was tun, wenns brennt?

Kategorie: Mischmasch

Ganz einfach: Man ruft die Feuerwehr. Das sind die Leute, die entsprechendes gelernt haben und die keine klugen Ratschläge von Laien*1 für ihre Arbeit brauchen. Dass die ihr Handwerk verstehen dürfte man spätestens seit dem aktuellen Brand von Notre Dame sehen:

Das Gebäude ist offenbar weitgehend gerettet, obwohl man das zunächst kaum zu hoffen wagte.
Der Brand war schneller unter Kontrolle als prognostiziert.
Das Feuer hat sich trotz seines Ausmaßes nicht auf auf die umliegenden Gebäude ausgedehnt.
Drei Leichtverletzte bei einem derartigen Ereignis ist nicht eben viel. Das hätte weitaus schlimmer ausgehen können.

Vielleicht sollte man lieber an all die Feuerwehrleute auf der Welt denken, die oft unter Einsatz ihres Lebens Menschen, Hab und Gut und mehr retten. Statt an irgendwelche Verschwörungstheorien.

[ 15 Uhr 29 ] - [ Noch kein Kommentar ]

07. April 2019

Nummer fünf.

Kategorie: Hausmusik

Die fünfte Version von Hänsel und Gretel. Hier.

[ 19 Uhr 16 ] - [ Noch kein Kommentar ]

06. April 2019

Konfiguriertes.

Kategorie: Vernetzt

neues NotebookMein bisheriges Notebook ist gestorben. Mainboard hinüber- wohl Spätfolgen der Bewässerung im September.

Wenig erfreulich ist der Umstand, dass das Geld kostet. Aber fast noch schlimmer ist, das neue Gerät einzurichten. Eigentlich ist das schnell und einfach erledigt, nur das System zu installieren- Ich musste an meines Weibes Rechner mein Kubuntu herunterladen und auf einem USB-Stick bootfähig unterzubringen. Ein optisches Laufwerk hat mein neues Spielzeug nicht.

Kein Problem? Oh doch. Ich habe seit ewigen Zeiten kein Windows benutzt, sondern Kubuntu, weil ich damit irgendwie besser zurechtkomme. Warum auch immer.

Unter Linux wäre das ja kein Problem gewesen für mich, da weiß ich wie es geht oder wo ich nachgucken muss.

Nun gut, nun muss ich nur noch die Festplatte aus der Rechnerleiche holen zur Datenwiederbeschaffung und zur Weiterverwendung- die ist ja noch einigermaßen neu.

Aber feines Display. Und feine SSD. Und nicht so teuer wie der alte.

[ 15 Uhr 38 ] - [ 2 Kommentare ]

Ich stecke fest.

Kategorie: Hausmusik

Es wäre zum Haare ausraufen, wenn sie nicht zu kurz dafür wären.

Seit einiger Zeit komme ich nicht einmal einen Takt pro Tag weiter in der Suite in E-Dur von Johann Sebastian Bach (BWV 1006a). Und ich bin noch beim Präludium.

Wenn ich so weiterkomme, dann bin ich nicht vor November durch.

Harte Arbeit.

Allerdings mache ich parallel dazu immer noch einfachere Stücke, sonst bekomme ich ein Motivationsproblem.

[ 08 Uhr 42 ] - [ Noch kein Kommentar ]

05. April 2019

Hinterlyricks 4.

Kategorie: Literarisch

Wenn einer sich ins Rektum schiebt
Und will beim Bonzen sein beliebt

Dann sage ihm ein wenig barsch:
Meine Herrn, bist du im Arsch!

[ 20 Uhr 16 ] - [ Noch kein Kommentar ]

Hinterlyricks 3.

Kategorie: Literarisch

Hast du jemand umgebracht?
Schaffe ihn weg! Den sonst gutnacht,!
Denn fängt er erstmal an zu gammeln,
werden Fliegen sich versammeln.

Die können auch die Suppe klauen
oder Deinen Braten kauen.

Außerdem wirds übel riechen
und über Deine Dielen kriechen.

Nach der Arbeit, nach dem Mord
schaffe stets die Reste fort.

[ 09 Uhr 47 ] - [ 1 Kommentar ]

04. April 2019

Hinterlyricks 2.

Kategorie: Literarisch

Den Kaffee hat man Dir vergiftet
Doch keinen Grabstein Dir gestiftet?

Denk stets daran, dass Du allein
Einen solchen so begehrst.
Freu Dich, denn Kaffee ist fein,
wenn Du Dich nicht um später scherst.

[ 19 Uhr 43 ] - [ Noch kein Kommentar ]

Hinterlyricks.

Kategorie: Literarisch

Wenn jemand voller Niedertracht
zum Schein nur in Gesicht Dir lacht
Und hinterrücks das Messer zückt,
dann denkst Du: das ist doch verrückt!

Wollt ich nicht das gleiche machen?
Er war schneller. Du musst lachen.

[ 19 Uhr 18 ] - [ Noch kein Kommentar ]

03. April 2019

Klassisch.

Kategorie: KuliNarrisch

Dieser Espresso kam mit dem Segelschiff nach Deutschland. Finde ich gut.

Blick von oben auf den Espresso.

[ 11 Uhr 23 ] - [ Noch kein Kommentar ]

01. April 2019

Kein Aprilscherz.

Kategorie: PARTEIisch

Ich trete nach sieben Jahren Mitgliedschaft, davon fünf als Gründer und Vorsitzender des Kreisverbands Münster, aus der PARTEI aus. Die PARTEI selbst kann gar nicht mal dafür.

Über die Gründe werde ich mich nicht ausbreiten, das wäre stillos. Und stillos zu sein überlasse ich den anderen. Die können das besser.

[ 20 Uhr 26 ] - [ 2 Kommentare ]

26. März 2019

Ulferix und der Kupferkessel.

Kategorie: KuliNarrisch

Ich brauchte schon lange ein ganz kleines Töpfchen zum Kochen. War sogar bezahlbar.

Kleine Kupferkasserolle

[ 13 Uhr 42 ] - [ Noch kein Kommentar ]

21. März 2019

Auftreiben.

Kategorie: Mischmasch

Große Dose Backpulver.Backpulver.
Ein Kilo.
Nach meinen Berechnungen müsste das für die nächsten dreizehneinhalb Jahre ausreichen.

[ 10 Uhr 35 ] - [ Noch kein Kommentar ]

05. März 2019

Sechzehntel.

Kategorie: Hausmusik

Kopfzeile Präludium BWV 1006a
Damals stand ich irgendwie auf Kriegsfuß damit. Leider habe ich keine Aufzeichnungen darüber, wann genau mein Meister*1 versuchte, die E-Dur-Suite (BWV 1006a) mit mir durchzuarbeiten. Wir müssen einige Stücke weit gekommen sein, den Notizen zum Fingersatz nach zu urteilen.

Erinnern kann ich mich nur ans Präludium. Wahrscheinlich hat es ewig gedauert.

Ich kam nicht zurecht damit, die G-Saite auf Fis gestimmt zu haben, wodurch sich mir die Orientierung erschwerte. Außerdem sah ich eine Wüste aus Sechzehnteln, in der ich keinen roten Faden finden konnte.

Irgendwie ist all das heute kein Problem mehr, auch wenn es nur sehr langsam vorwärts geht.

[ 08 Uhr 43 ] - [ Noch kein Kommentar ]

02. März 2019

Viel mehr.

Kategorie: Hausmusik

Noten auf StänderWitzig: anderthalb Jahre nach meinem Wiedereinstieg mit der Gitarre habe ich ein um einiges größeres aktives Repertoire als damals nach fünfzehn Jahren.

Der Trick ist, dafür zu sorgen, dass nichts im Sande verläuft. Dafür habe ich mein bekanntes Karteikartensystem.

Und ich übe viel mehr. Und strukturierter.

Von nix kommt nix.

[ 20 Uhr 14 ] - [ 2 Kommentare ]

| ältere Beiträge