Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Drosophila

Kategorie: Mischmasch

Ich hatte die ganze Bude voller Fruchtfliegen (Drosophila). Dank eines Tips einer Bekannten aus dem Depressions-Forum (Balsamicoessig mit Wasser verdünnen und einen Tropfen Spüli rein) konnte ich ihrer habhaft werden:

ersoffenene Fruchtfliegen

Verzapft am 08. September 2008, so um 05 Uhr 14

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt oldman dazu?

08. September 2008 um 18 Uhr 25 (Permalink)

Gammelobst oder Gammel-droh-Obst raus aus der Wohnung tut's auch.
wink

Was sagt Thiemo dazu?

08. September 2008 um 21 Uhr 08 (Permalink)

man nehme:
ein glas kakao, lasses dieses ca 2-3 tage offen stehen und lege dann zB eine cd-hülle drauf...simsalabim nach 2-3 wochen ist das glas voller fliegen...wobei...ich habe dieses expariment über 8monate laufen lassen

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 09. September 2008 um 08 Uhr 13 (Permalink)

@oldman: Das ist mir zu anstrengend.

@Thiemo: Hat das nicht etwas seltsam gerochen?

Was sagt Thiemo dazu?

09. September 2008 um 14 Uhr 38 (Permalink)

komischerweise überhauptnicht.
oben bildete sich ne schicht aus vertrocknetem quark...unten drunter ne halbwegs klare flüssigkeit..ähnlich wie bei ner blutsenkung

Was sagt Kröte dazu?

14. September 2008 um 22 Uhr 04 (Permalink)

Kannst Du mir die genaue Beschreibung mal geben, ich kenne das Problem...

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 14. September 2008 um 22 Uhr 25 (Permalink)

Einen guten Schluck Balsamicoessig mit Wasser verdünnen und einen Tropfen Spüli rein. Wie oben beschrieben. Genauer habe ich das nicht.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 15. September 2008 um 17 Uhr 34 (Permalink)

Muß leider wegen massiver Bespamung die Kommentare schließen...

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.