Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Die Haskenau- heimatgeschichtlicher Beifang.

Kategorie: Mischmasch

Cover von: Frühe Burgen in Westfalen 18 - Die Haskenau bei Handorf Dorbaum.Ich habe mich in der letzten Zeit viel mit der Havichhorster Mühle und der Burg Haskenau beschäftigt. Ich hatte als Heranwachsender in der Nähe gewohnt und mich oft dort aufgehalten zum Behufe der Entspannung.

Bei dieser Gelegenheit stieß ich im Buch „Frühe Burgen in Westfalen 18 - Die Haskenau bei Handorf Dorbaum“ auf eine kuriose Geschichte*1.

Major a.D. Alfred Lühl behauptete ab 1930 steif und fest, die Motte der Burg sei kein Turmhügel, sondern ein Grabhügel, in oder unter welchem der römische Feldherr Germanicus die Toten aus der Varusschlacht bestattet habe (sechs Jahre nach dem Gemetzel), welche überhaupt im Moor von Kattenvenne stattgefunden habe. Abgesehen davon, dass alle Fakten, Urkunden, Grabungen dagegen sind, finde ich bizarr, wie ein MAJOR darauf kommen kann, dass ein erfahrener Feldherr eine strategisch dermaßen günstige Stelle wie die der Motte mit einem Grab blockieren würde statt mit einer militärischen Anlage-

Selbst wenn die sterblichen Reste der Legionäre sechs Jahre unter freiem Himmel liegend*2 völlig skelettiert gewesen sein müssten, blieben angesichts der 10.000 bis 15.000 toten Legionäre immer noch mindestens 90 bis 135 Tonnen Knochen übrig*3. Und einen derartigen Berg von Knochen oder Leichenteilen noch zwanzig Kilometer nach Süden zu transportieren, statt ihn vor Ort zu bestatten- darauf muss man erstmal kommen!

Zumal man das ganze Zeug auch noch irgendwie über die Ems hätte schaffen müssen.

Ich habe mir in einem Antiquariat das entsprechende Buch dieses Mannes bestellt. Ich erhoffe mir Erkenntnisse darüber, wie man auf solche Ideen kommt.

--26.7.: Buch ist da.

Verzapft am 20. Juli 2017, so um 20 Uhr 34

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 26. Juli 2017 um 18 Uhr 58 (Permalink)

Nachtrag: Damals ging man wohl von mindestens 1500 Toten aus. Macht immer noch 13,5 Tonnen Knochen.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden