Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Schmerz lass nach!

Kategorie: Hausmusik

Na gut, so schlimm isses auch wieder nicht, aber ich glaube, ich war ein wenig zu fleißig die Tage.

Ich habe diese Woche noch Urlaub. Die letzte von sieben Wochen*1, und die Zeit nutze ich natürlich intensiv, um zu üben. Wenn ich wieder arbeiten darf muss habe ich sehr viel weniger Zeit dafür, und da will ich natürlich vorher noch möglichst viel erreichen.

Linke Hand beziehungsweise Daumen vor Gitarrengriffbrett.Ich bin auch schon weiter gediehen, als ich mir am Tage meines Wiedereinstieges hätte träumen lassen.

Allerdings habe ich es vor allem mit dem zweiten Präludium von Villa-Lobos etwas sehr gut gemeint. Nun habe ich Muskelkater im linken*2 Unterarm (von dort werden die Finger gesteuert), und das Daumengelenk ist beleidigt, weil es ziemlich viel ertragen musste, indem es den Gegendruck aushalten musste für die vielen Barrégriffe.

Nun denn. Ich bin trotzdem fleißig und feile einfach an den Stellen, die links weniger belasten. Denn dauerhafte Probleme kann ich wirklich nicht gebrauchen, also verschleppe ich das lieber nicht. Ganz Pause machen? Ich bin doch nicht bekloppt! Beziehungsweise, ich würde dann bekloppt werden. Beziehungsweise noch bekloppter als ich es eh schon bin.

Ohne Fleiß kein Preis, und manchmal kostet der Fleiß seinen Preis, bevor man selbst dran ist mit gepreistheit.

Verzapft am 11. September 2017, so um 16 Uhr 03

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Achim dazu?

11. September 2017 um 20 Uhr 03 (Permalink)

Es sind übrigens nicht nur Muskeln im Unterarm, auch Muskeln im Oberarm sind involviert.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 11. September 2017 um 20 Uhr 57 (Permalink)

Aber die tun mir nicht weh.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden