Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Pause:

Kategorie: Hausmusik

Kleiner Ausschnitt NotenNicht das erste mal stecke ich fest.

In den vergangenen Wochen habe ich alleine mein Intensivprogramm, also das Einstudieren von Stücken, durchaus bis zu zwei Stunden am Tag durchgezogen. Und dann ist da der Punkt, an dem es nicht besser wird, sondern eher schlechter.

In solch einem Fall setze ich das betroffene Stück eine Weile aus. Diesmal sind es gleich zwei, nämlich der dritte und der vierte Satz von Koyunbaba. An ersterem arbeite ich bereits seit April (!) und pausierte ihn dann schon einmal für knapp acht Wochen zu Gunsten des vierten Satzes, ehe ich ihn parallel zum vierten wieder aufnahm.

Pausen können Wunder bewirken. Das habe ich schon mehrfach festgestellt in den vergangenen Monaten, seit ich wieder spiele.

Etwas weniger Gerappel freut gewiss auch meine (sehr geduldigen) Nachbarn. biggrin

Verzapft am 05. September 2018, so um 14 Uhr 43

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden