Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Die Welt, numerounlogisch betrachtet.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Die EsoterikerInnen und VerschwörungswittererInnen, die ich so kenne, können alles berechnen, was so geschieht und warum und so, besonders, wenn gerade mal wieder etwas passiert ist. Diese Berechnungen müssen zwar nicht unbedingt wirklich logisch sein, aber dafür irgendwie die Zahlen 23, 5 oder 11 oder besser beide enthalten oder ergeben, 666 ist übrigens auch nicht schlecht, obwohl manche Kabbalaexperten statt der 666 die 616 für die Zahl des Tieres halten. Worfür auch immer das Tier eine Zahl benötigt. Ich brauche ja auch keine Zahl, nur jemanden, der mich bezahlt.

Wie jemand von Numerologie überzeugt sein kann ist mir schleierhaft. Mathematik hingegen kann faszinierend sein, aber Zahlen Bedeutungen beizumessen, die sich vor mehreren hundert bis tausend Jahren irgendwelche durchgeknallten Typen unter dem Einfluß von Pils, Fliegenpils, Weihrauch under*1 sonstwelchem komischen Kraut ausgedacht haben, neee.

Vor allem gibt es etliche numerounlogische Systeme. Und wenn das mit der Berechnung mal nicht so funktioniert, obwohl man alle Kombinationen von vorhandenen Zahlen, Ziffern und Rechenzeichen schon ausprobiert hat, dann greift man eben auf ein anderes System zurück. Darf ruhig gemischt werden, wild und bunt. Hauptsache, das Ergebnis ist richtig.

Wenn jemand das braucht, weil er die Welt sonst nicht versteht... versteht er sie dann zwar immer noch nicht, aber er glaubt es wenigstens. Jedenfalls hacke ich diese Zeilen in eine konkrete Tastatur, und heute ist der erste Juni, und wenn ich unbedingt will, bekomme ich auch da einen Weltuntergangstermin draus.

Ihr Zahlen-Esos, soll ich Euch mal etwas verraten? Die Wirklichkeit kümmert sich einen Scheiß um Eure Berechnungen.

Zahlen, bitte.

Verzapft am 01. Juni 2011, so um 15 Uhr 56

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Piratenweib dazu?

01. Juni 2011 um 16 Uhr 39 (Permalink)

under - klasse kreative Wortschöpfung. Muss ich mir merken.

Was sagt Piratenweib dazu?

01. Juni 2011 um 16 Uhr 40 (Permalink)

Huh, vorhin war doch glatt in deinem Captcha die Zahl 666 drin - ob das was zu bedeuten hat? *breitgrins*

Was sagt Big Al dazu?

02. Juni 2011 um 08 Uhr 42 (Permalink)

Im Mittelalter (und auch zu anderen Zeiten) dienten einfache (!) Zahlenmodelle/Berechnungsmethoden z. Bsp. der Berechnung von Proportionen/Verhältnissen im Bauwesen, der darstellenden Kunst u. ä.
Gibbet heut noch. Stichwort "Goldener Schnitt". Erinnert sei an Michelangelos Skizze des Mannes im Quadrat/Kreis. Da wurde auch auf Biegen und Brechen einiges passend gemacht. Angebliches Universalgenie hin, Spinner her.
Daraus aber irgendwelchen Esoscheiß und darauf fußend wiederum letztendlich den Weltuntergang abzuleiten zeigt mir nur wie oberflächlich und versponnen diese "EsoterikerInnen und VerschwörungswittererInnen" (Zitat von Ulf entliehen) eigentlich sind.

Was sagt Son Typ dazu?

09. Juni 2011 um 12 Uhr 19 (Permalink)

Das Bild mit dem Manne im Quadrat/Kreis ist von DaVinci, der als Universalgenie bezeichnet wurde, während Michelangelo "nur" Maler, Bildhauer, Architekt und Dichter war.

Was sagt Jan dazu?

31. Dezember 2011 um 00 Uhr 55 (Permalink)

Da Vinci war Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph. Die Mona Lisa ist z.B. auch von ihm und das nur als das bekannteste mal erwähnt wink

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden