Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Heiliger Bim-Jobs.

Kategorie: Vernetzt

Bei Sascha durfte ich soeben lesen, daß sich Spinner, die noch mehr spinnen als ich, also sozusagen mit sechzehn Beinen Spinnen oder gar zwei Arachdingsbums, also Verrückte, sich irgendwo eine Heiligenstatue des Santa Steve vorbestellen können könne. Wobei er einkaluliert, es könne auch nur eine ziemliche Verarsche sein.
Ulf, besonders bescheuert. Selbst wenn es ein Fake sein sollte- bestimmt gibt's mehr Deppen als genug, die dieses Totem tatsächlich ordern werden, daß sie weiter ihrem Messias huldigen können, als hätte er die Welt gerettet und nicht nur (von mir aus besonders tolle, auf jeden Fall aber teure) Elektronik auf den Markt geworfen.

Ich habe nichts gegen Religion als solche, und ich habe auch nichts gegen den verbleichten Steve Jobs. Aber diesen hagioiden Kult um den mittlerweile faulenden Apfel...

Wenn man um mich solch Verehrung betreiben würde, würde ich das ja noch verstehen.

Verzapft am 06. Januar 2012, so um 10 Uhr 24

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Ma Rode dazu?

06. Januar 2012 um 12 Uhr 30 (Permalink)

Ich kenne jemanden, der würde diese I-Figure sogar kaufen (dschasst for fann). Der Typ ist der personifizierte Konsum (mit Betonung auf U) mit besonderer Vorliebe für alle Apfelprodukte.

Was sagt Achim dazu?

06. Januar 2012 um 12 Uhr 39 (Permalink)

Mein Wunsch für 2011 trat ja leider nicht ein, gute Gesundheit für Jobs und der Beginn des Niedergangs von Apple.

Was sagt Wiesodenn dazu?

06. Januar 2012 um 21 Uhr 45 (Permalink)

Ich werde wegen meines iPhones von meiner Frau und den beiden Söhnen nur ausgelacht.

Ich könnte die Figur ja kaufen um die drei zu ärgern. smile

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden