Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Archiv.

30. Mai 2019

Durch den Kakao gezogen.

Kategorie: KuliNarrisch

Hier seht Ihr meinen ersten selbstgemachten Kakao. Nein, nicht mit gekauftem Pulver. Sondern aus rohen Kakaobohnen, selbst geröstet und gemörsert.

Selbstkemachter Kakao, noch nicht aufgegossen.Selbstkemachter Kakao, noch mit Prütt.

Ich hätte offenbar noch etwas länger rösten können. Das Ergebnis nämlich schmeckt zwar, aber noch ein wenig säuerlich. Und auf jeden Fall muss ich den noch gründlicher verreiben, das ist alles noch viel zu krümelig. Mit meinen Bordmitteln (Pfanne, Mörser) ein mühsames Geschäft.

Aber es ist auf jeden Fall spannend. Die rohen Bohnen riechen und schmecken wie die Innenseite eines Rotweinkorkens, und aus diesem kaum genießbaren Zeug strömt unter Hitze alsbald der bekannte aromatische Duft.

[ 18 Uhr 30 ] - [ Noch kein Kommentar ]

26. Mai 2019

Kein Kommentar.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Ich werde das Ergebnis der Wahl nicht kommentieren. Meine Meinung sollte offensichtlich sein. Aber der Wahlzettel war eindrucksvoll! Zum Glück musste ich ihn nicht vollständig entfalten.

Ich glaube, das einzige, was noch helfen würde, wäre, alles einfach anzuzünden, wenns denn CO2-neutral wäre.

Soundtrack.

[ 20 Uhr 31 ] - [ Noch kein Kommentar ]

24. Mai 2019

Unruhestandsunreife oder: Die Warteschleife.

Kategorie: Psycho?!? , Held der Arbeit

Nachdem ich meinen Tag seit über einem Jahr selbst organsieren darf, freue ich mich eigentlich wieder darauf, fremdbestimmt zu arbeiten. Ich kann mich zwar sehr gut selbst beschäftigen, doch auf Dauer ist das anstrengend. Nun gut, sollte ja auch was werden eigentlich. Das gibt natürlich Auftrieb.

Eigentlich
Den Rest lesen ]

[ 21 Uhr 00 ] - [ 1 Kommentar ]

23. Mai 2019

War ja klar: Die Deutsche Rentenversicherung erfüllt meine Erwartungen!

Kategorie: Held der Arbeit , Psycho?!?

Vorab: Ich will nicht meckern, meine Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben wurden komplikationslos bewilligt.

Das stimmte mich ein wenig skeptisch, denn:
Den Rest lesen ]

[ 18 Uhr 45 ] - [ Noch kein Kommentar ]

18. Mai 2019

Etüden.

Kategorie: Hausmusik

Früher mochte ich Etüden nicht gerade. Vor knapp eineinhalb Jahren startete ich dennoch einen Anlauf. Technik verbessern.

Und brach alsbald ab. Es nervte und außerdem waren die Finger offenbar noch nicht bereit.

Mittlerweile habe ich doch wieder Spaß daran. Die Finger sind flexibler und ich irgendwie anders drauf. Zum Glück.

[ 19 Uhr 52 ] - [ Noch kein Kommentar ]

08. Mai 2019

Nichts vergessen...

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Das hat nichts zu tun mit dem von verschiedensten Nazis postulierten „Schuldkult“ , sondern damit, dass man nicht vergessen darf, was sich niemals wiederholen sollte.

[ 13 Uhr 59 ] - [ Noch kein Kommentar ]

01. Mai 2019

Gute-Laune-Musik 05/2019:

Kategorie: Gute-Laune-Musik

Mittlerweile ist die Idee, Metal auf dafür nicht so gut geeigneten Instrumenten zu spielen, nicht mehr so sehr neu.

Ein Meister dieses Faches ist Rob Scallon, der Slayer*1, Cannibal Corpse, Metallica*2 und andere auf so unmetallischen Geräten spielt wie Banjo, Ukulele, Kontrabass, Theorbe*3 und dergleichen. Mit liebevoll gestalteten Videos wie dieses hier zu Slayers „Payback“ und die Fortsetzung „Evidence in the Furnace“(Cannibal Corpse) (beides Ukulele).

Und ein anderer Freak bringt „Hammer Smashed Face“ von Cannibal Corpse. Kommt auf der Bassklarinette ziemlich gut. Wobei ich den Typen im Hintergrund fast noch besser finde.

[ 13 Uhr 15 ] - [ Noch kein Kommentar ]