Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Archiv.

30. November 2012

Aurela: Spendenstand vom 30. November.

Kategorie: Aktion

Die leukämiekranke Aurela isst einen Keks.Aktueller Spendenstand: 6204,57 Euro! Dank an alle SpenderInnen und HelferInnen!
Wir brauchen aber noch viel mehr!

Spenden:
World Life Vision e. V. (Gemeinnützig)
Verwendungszweck/Projektnummer: WLV2012-1002
Konto: 4740084
BLZ: 83065410
Deutsche Skatbank

Wer (auch) anders
Den Rest lesen ]

[ 20 Uhr 27 ] - [ Noch kein Kommentar ]

Geschüttelt, nicht gerührt.

Kategorie: Held der Arbeit

Rüttelmaschine zum Farbendurchmischen.Hätte ich die ganzen Eimer zum Aufmischen auch noch öffnen müssen...

Ich durfte eine Bestellung kommissionieren. Intellektuell war diese nicht unbedingt eine Herausforderung- Nur ein einziges Produkt. Davon aber sehr, sehr viel. Eine ganze Palette Farbe XY in altweiß, zum Glück ohne weitere Zusätze. Vierundzwanzig Eimer zu 12,5 Liter, jeder knapp zwanzig Kilo wiegend. Und das Zeug hat eine Weile im Lager herumgestanden, das heißt: es hat sich stark abgesetzt.

So bat mich der Chef, es komplett durch den Rüttler zu schicken, denn auf der Baustelle ließe sich das so wohl kaum wieder vernünftig
Den Rest lesen ]

[ 16 Uhr 25 ] - [ Noch kein Kommentar ]

28. November 2012

Armutszeugnis Armutsbericht.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Aufgehängter Bundesadler.Die Süddeutsche Zeitung schreibt, die Bundesregierung habe den Armutsbericht „geschönt“. Mit dieser Vokabel wird auch das Verhalten der Regierer „geschönt“, denn eigentlich müsste es heißen: frisiert, manipuliert, gelogen haben sie, weil ihnen die ursprüngliche Version nicht in den Kram passte. Denn dort standen deutlichere Worte drin.

Scheinbar sollen die Bürger nicht merken, dass das Gesocks um Frau Merkel weder fähig noch interessiert am Wohle des Volkes ist. Spätestens seit sich die anfängliche
Den Rest lesen ]

[ 14 Uhr 12 ] - [ Noch kein Kommentar ]

27. November 2012

Zwangsunterbringung. Hilfe? Strafe? Entsorgung?

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Der Fall Gustl Mollath rührt mal wieder kräftig das Thema psychiatrische Zwangsmaßnahmen auf. Und, wie es aussieht, zu Recht.

Psychiatrie sollte eigentlich, wie jede andere medizinische
Den Rest lesen ]

[ 19 Uhr 35 ] - [ Noch kein Kommentar ]

Alles im Eimer.

Kategorie: Held der Arbeit

Seltsame Maschine zum Erraten.Der Tag begann für mich mit Farbeimern. Zehn Stück, jeder fast 20 Kilo schwer. Die für eine etwas größere Baustelle Farbe sollte einen leichten Farbton bekommen, und dies war die Gelegenheit, die Farbmischmaschine bedienen zu lernen. Im dazugehörigen Rechner wird die benötigte
Den Rest lesen ]

[ 14 Uhr 28 ] - [ 5 Kommentare ]

26. November 2012

Heute habe ich mal so richtig Lack bekommen!

Kategorie: Held der Arbeit

Eimer mit Lack der Sorte Metallica.Zwar nicht den von dem Photo rechts, bei dem ich mich frage, ob da nicht Metallica ärger machen könnte. Aber eine Dose fiesen grauen, frisch aus der Farbmischmaschine. Denn es war ruhig, und so besserte ich einige Macken in den Regalen aus, wobei ich mich wunderte, dass der Pegel in
Den Rest lesen ]

[ 17 Uhr 53 ] - [ Noch kein Kommentar ]

25. November 2012

Gute-Laune-Musik CLXX: Kranke Heilige.

Kategorie: Gute-Laune-Musik



Band: Morbid Saint
Album: Spectrum of Death (198 cool
Titel: Beyond the Gates of Hell

[ 08 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

24. November 2012

Aktionen für Aurela - gegen ihre Leukämie!

Kategorie: Aktion

Die leukämiekranke Aurela isst einen Keks.Die leukämiekranke Aurela kann mittlerweile laufen und versucht vermehrt, zu sprechen. Und dies soll sie auch weiterhin tun, weshalb weiterhin für eine Knochenmarktransplantation gesammelt wird.

Herr Stewen, Konrektor der Städtischen Hauptschule Kamen, sammelte ja bei einer Schulveranstaltung bereits Geld. Doch muss die Summe korrigiert werden- nach
Den Rest lesen ]

[ 17 Uhr 11 ] - [ Noch kein Kommentar ]

23. November 2012

Der Experte für Hartz IV.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Stammtischfähnchen.Er hasst sie, sagte er inbrünstig, er hasst diese Schmarotzer! Ob er Politiker meine, fragte ich. Nein, er meinte (wie ich eigentlich schon geahnt hatte) die EmpfängerInnen von Hartz-IV-„Leistungen“, schließlich könne praktisch jeder, wenn er wirklich wolle, Arbeit finden.

Ich liebe diese Pauschalisierungen und sagte ihm das auch. Mit der Anmerkung, das ich selbst nur ganz knapp daran vorbeigeschliddert sei, da ich gerade noch rechtzeitig ein Praktikum machen konnte. Dafür
Den Rest lesen ]

[ 14 Uhr 14 ] - [ 4 Kommentare ]

22. November 2012

Rätselbild: Vielleicht etwas anderes?

Kategorie: Held der Arbeit

Klumpen, der wie ein Popel aussieht.
Was ist das? (Wahrscheinlich etwas ganz anderes, als Ihr denkt?)

[ 14 Uhr 34 ] - [ 18 Kommentare ]

21. November 2012

Ich bin kein Marsmensch! Oder: Farben machen das Leben bunt.

Kategorie: Held der Arbeit

Mit Farbe bekleckerte Sicherheitsschuhe.Der Chef hatte einen Spezialauftrag für mich:

Farbige Farben, also wenn nicht einfach weiß gestrichen werden soll, werden maschinell und computergesteuert gemischt. Man gibt den gewünschten Farbcode ein, der auf dem Beispielkärtchen steht, und der Computer teilt mit, welche Grundlage („Base“) er braucht. Die Farbe selbst ist in einer Art Revolvermagazindingsbums in Patronen drin und wird dann genauestens dosiert in
Den Rest lesen ]

[ 14 Uhr 29 ] - [ Noch kein Kommentar ]

Gegen alles zu sein ist mir jetzt doch zu destruktiv.

Kategorie:

Ich finde es doof und destruktiv, immer gegen alles zu sein. Ich bin ab jetzt einfach für gar nichts.

[ 11 Uhr 21 ] - [ Noch kein Kommentar ]

20. November 2012

Die Firma.

Kategorie: Held der Arbeit

Farbtopf.Nun schaffe ich schon einige Tage in der Firma, einem Farbengroßhandel. Ich bin gut zufrieden dort, denn alle sind nett und freundlich und interessieren sich auch für meinereiner.

Vorstellen*1 tu ich aber vorerst nur die, mit denen ich am meisten zu tun habe.
Da sind der Chef und die Chefin (die mit dem Dackel) und der Senior, des Chefes Vater. Uralt, aber gut beieinander.

Karsten, der
Den Rest lesen ]

[ 19 Uhr 49 ] - [ 2 Kommentare ]

Trotzdem lächeln- der Schlüssel zur Zufriedenheit.

Kategorie: Held der Arbeit

Gestern gegen 13:30 Uhr kehrte ich heim von meiner Arbeit. Ich stand vor der Haustür und griff in die Hosentasche....
Schlüssel, verfremdet.
Verdammt! Ich hatte an alles gedacht, was ich mitnehmen musste, nur nicht an den Schlüssel, der sich noch in meiner Jeans befand- in der Wohnung. Freitag nachmittag hatte ich meine Arbeitshosen vom Arbeitshosenverkäufer abgeholt. Wegen meiner nicht standardkonformen Maße (Ihr dürft es natürlich auch „klein und fett“ nennen) hatten sie bestellt werden müssen. Nun aber war ich komplett ausgestattet mit allem, was man so braucht, allein mein Schlüssel war oben und ich unten. Und meine
Den Rest lesen ]

[ 16 Uhr 08 ] - [ Noch kein Kommentar ]

19. November 2012

Die Feder- wirklich mächtiger als das Schwert?

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Grafik Feder.

„Die Feder ist mächtiger als das Schwert“ („The pen is mightier than the sword“)
Edward George Bulwer-Lytton

So sagt man noch heute, nur- stimmt das noch?

In zwanzig Jahren Friedensbewegung zum Beispiel gebrauchte ich die Feder reichlich, und nicht nur ich. Allein- es änderte nichts. Zu anberaumten
Den Rest lesen ]

[ 18 Uhr 41 ] - [ 1 Kommentar ]

18. November 2012

L'État, c’est moi!

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Uldwig der Drölfzigste.Der Staat bin ich!*1

Allerdings nicht im ursprünglichen Sinne des Absolutismus, sondern als Individuum, als Bürger dieses Staates, als Anarchist sowieso.

Viele Menschen (ich sowieso) meinen, dass die Politbonzen sich nur noch um den „Standort Deutschland“ kümmern, nicht mehr aber für die Menschen, die darin leben. Und um ihre Pfründe, siehe Steinbrück. Doch selbst wenn die Regierung die beste und netteste wäre und sich ganz toll kümmern würde, müsste Ottonormalbürger mehr mitwirken, als lediglich ab und zu sein Kreuzchen auf dem Stimmzettel machen (oder auch nicht). Und damit sozusagen sämtliche Verantwortung abzugeben versuchen an die VertreterInnen des Volkes.

Jeder ist ein bissken Staat. Und ein jeder ist damit auch ein wenig verantwortlich. Natürlich schimpfe ich auch gelegentlich darüber, dass sich der Staat nicht kümmert. Aber- der Staat bin auch ich. Und vielleicht kann ich auch selbst etwas tun*2, und zwar so, wie ich das für richtig halte und nicht jemand anders.

Manches kann auch nicht warten, bis der Ruf gehört wird.
Und nur weil ich jemanden für zuständig halte, hält er selbst sich das nicht unbedingt auch.

Und was ich tue, tue ich nicht für den Staat. Ich tue es für die Menschen. Und für mich selbst.
Und wenn ich etwas tue, dann weiß ich, dass es geschieht.

[ 21 Uhr 56 ] - [ 18 Kommentare ]

Der Tod ist ein Holzwurm.

Kategorie: Held der Arbeit

Jedenfalls, wenn der Dosenbekleber nicht wirklich richtig mit der deutschen Sprache zurechtkommt.
Auf der Lackdose steht Holzwurm Tod statt Holzwurmtod.

[ 19 Uhr 39 ] - [ 1 Kommentar ]

Gute-Laune-Musik CLXIX: Bon Appetit, Clochard!

Kategorie: Gute-Laune-Musik

[ 08 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

16. November 2012

Nebulös.

Kategorie: Filmprojekt

Ich habe herausgefunden, woher die Heißklebepistole ihren Namen hat. Dumm nur, dass das auch sehr gut an den Fingern klebt, dabei aber auch lange sehr heiß bleibt.

Ich habe gebastelt. Denn ich habe ja für meine Dreharbeiten eine Nebelmaschine gekauft. Die billigste, die ich finden konnte. Allerdings brauche ich Bodennebel. Und den liefert das Ding nicht ohne weiteres. Der Qualm steigt nach oben. Denn er wird mittels Hitze erzeugt, und was heiß ist, steigt nunmal nach oben. Physik für Anfänger. Physik für Fortgeschrittene: Wie aber bekommen wir denn Bodennebel? Ganz
Den Rest lesen ]

[ 21 Uhr 00 ] - [ 1 Kommentar ]

15. November 2012

Aurela dankt der Hauptschule Kamen!

Kategorie: Aktion

Die Klientel hat selbst nicht so viel Geld. Dennoch sind vierhundertfünfundvierzig Euro zusammengekommen, dank des Engagements des Konrektors der Kamener Hauptschule, Herrn Stewen. Er sorgte mit einem Informationsstand dafür, dass bei
Den Rest lesen ]

[ 19 Uhr 10 ] - [ 1 Kommentar ]

14. November 2012

Dies ist eine Ameise:

Kategorie: Held der Arbeit

Ameise: Gerät zum Fahren von Europaletten. Schlechte Zeichnung.

Seit heute weiß ich: Das Ding links im Bild ist eine Ameise.
Und ich bin offensichtlich der einzige auf der Welt, der das nicht wusste.

[ 21 Uhr 37 ] - [ Noch kein Kommentar ]

13. November 2012

Nur zum Teil seltsame Fäkalorientierung.

Kategorie: Vernetzt

Ich bin erstaunt, wie viele Menschen mein Blog mit Suchbegriffen wie

Ganz große Scheißescheisse
haufen im klo
kacke in toilette
scheiße verstopft klo
vollgekacktes klo / klo vollgeschissen
scheiß haufen

und so weiter finden.

Wobei, richtiger gesagt wäre: Mich erstaunt nicht, dass sie mein Blog mit diesen Begriffen finden. Bei meinem Themenspektrum und meiner Ausdrucksweise... vielmehr erstaunt mich, dass so viele Leute solchen Mist überhaupt suchen! Erschreckend. Schlimm genug, dass ich so bin. Aber müssen andere das auch noch gut finden? biggrin

[ 15 Uhr 27 ] - [ 1 Kommentar ]

12. November 2012

Bitte um Mithilfe!

Kategorie: Aktion

Die leukämiekranke Aurela isst einen Keks.Ein richtiges Einmannprojekt ist die Hilfsaktion für Aurela zwar nicht mehr. Eher ein Graswurzelprojekt. Und berichtet wird auch, aktuell zum Beispiel durch Tobias Gillen bei den Netzpiloten, die eine respektable Reichweite haben.

Auch, wenn ich mich wiederhole: Allein- vom Ziel sind wir noch weit entfernt. Immerhin benötigen wir allein für die eigentliche Behandlung, der
Den Rest lesen ]

[ 18 Uhr 04 ] - [ Noch kein Kommentar ]

Endlich wieder schmutzige Finger!

Kategorie: Held der Arbeit

Meine Hand.Ich glaube, mehr als die zunächst verordneten vier Stunden hätte ich gar nicht durchgehalten. Ich stelle fest, dass mein Körper eine Menge mehr schmerzen könnende Muskeln enthält als mir bislang gegenwärtig war.

Mein erster Tag oder meine ersten vier Stunden im Malergroßhandel waren eigentlich sehr angenehm. Jedenfalls sind die Menschen dort sehr nett zu mir, und dass mir einer der Mitarbeiter feste auf die Schulter klopfte: „Du schaffst das schon!“ darf ich ihm nicht verübeln, denn woher
Den Rest lesen ]

[ 14 Uhr 58 ] - [ 3 Kommentare ]

11. November 2012

Gute-Laune-Musik CLXVIII: Retro Style Rülez.

Kategorie: Gute-Laune-Musik

Nur echte Scheiße ist gute Scheiße.

[ 08 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

10. November 2012

Vorgeglüht.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Karikatur: Trinkender mit Kugelschreiber im Auge.Freitag, gegen 22:35. Auf dem Heimweg vom Ketzerstammtisch eilte ich zum Bus, vorbei an diesmal besonders vielen Kindern in Feierlaune. Ich mag es nicht, wenn Fremde mich ungefragt anfassen. Zum Beispiel auf die Schulter klopfen. Zum Beispiel ausgerechnet auf das frisch gestochene Tattoo.

„„Dich habe ich die ganze Zeit gesucht!““ (eine beachtliche Alkoholfahne strömt aus dem [ziemlich sicher] Schüler)
„Aha. Ich Dich aber nicht.“
„Kommma
Den Rest lesen ]

[ 15 Uhr 09 ] - [ 7 Kommentare ]

09. November 2012

Autschn.

Kategorie: Mischmasch

Frisches Tattoo.

und ausgepackt:

Den Rest lesen ]

[ 16 Uhr 24 ] - [ 7 Kommentare ]

08. November 2012

Montag gibt es wieder Chemo für Aurela. Aber wie...

Kategorie: Aktion

Die leukämiekranke Aurela isst einen Keks.Am Montag, den 12. November bekommt die kleine Aurela wieder eine Chemoterapie gegen die Leukämie. Und, wie immer, weil es im Kosova selbst keine Behandlungsmöglichkeit gibt, im Kinderspital von Tirana, der Hauptstadt Albaniens.

Nach meiner Kosovoreise hatte ich bereits über die Zustände dort berichtet:
Renovierungsbedürftig
Den Rest lesen ]

[ 11 Uhr 58 ] - [ Noch kein Kommentar ]

07. November 2012

Auf den Trichter kommen.

Kategorie: Mischmasch

Sieht ja schon etwas seltsam aus, wie Moderne Kunst.

Bruno stülpt seinen Schutzkragen über zu Beschnupperndes.

Ich habe den Eindruck,
Den Rest lesen ]

[ 15 Uhr 56 ] - [ 2 Kommentare ]

06. November 2012

Dieser Blick....

Kategorie: Mischmasch

Bruno guckt doof aus der Wäsche. Bzw. aus dem Kragen.

[ 17 Uhr 25 ] - [ 3 Kommentare ]

Brunos leerer Beutel.

Kategorie: Erlebtes ( )

Bruno ist bereits einige Stunden daheim. Und benimmt sich fast, als wäre nichts gewesen.

Operationsgebiet.

Natürlich schläft er noch viel. Und das bekannte Drama mit dem Kragen, der ihn sehr behindert und mit dem umzugehen er damals schon nicht gelernt hatte. So schaut er noch etwas dümmer aus der Wäsche als sonst. Aber er ist weiterhin recht vergnügt, abgesehen davon, dass es ihn offensichtlich ankotzt, dass schmusen mit Kragen ziemlich schwierg ist.

[ 15 Uhr 02 ] - [ 2 Kommentare ]

Man scheißt sich selbst ins Knie. Äh, schießt.

Kategorie: Kultur

Scheint, als würden deutsche Bankkaufleute weder die deutsche Sprache noch die dazugehörige Grammatik beherrschen. Ob die dann die Verträge richtig verstehen? Wer sich stark genug dafür fühlt, kann sich ja mal diesen unsäglichen Rekrutierungs-Spot(t) der Sparda-Bank*1 reinpfeifen:


Den Rest lesen ]

[ 04 Uhr 44 ] - [ 2 Kommentare ]

05. November 2012

Post aus Dänemark.

Kategorie: Kultur

Post von Musiker.Irgendwie habe ich ja auch fertiggebracht, unter den Jazzern Skandinaviens bekannt zu werden. Und die freuen sich dann immer total darüber, was ich da so schreibe, und schicken mir dann dankbar eine physikalische Kopie ihrer Werke. Jens Larsen von Træeben (DK/NL, Sitz in Den Haag) machte dies so mit PUSH. Heute kam das Dankbarkeitspräsent von Søren Bebe (ist mit dem Jens befreundet, daher mein Ruhm) in Form des aktuellen, bereits rezensierten „A Song For You“ und des etwas älteren „From Out Here“. Ich denke, das werde ich dann im Gegenzug auch noch „albumchecken“. smile Ich liebe meinen „Job“!

[ 16 Uhr 20 ] - [ Noch kein Kommentar ]

Erinnerungsfoto.

Kategorie: Mischmasch , Erlebtes ( )

Erinnerungsfoto von Brunos Klöten.

Lieber Bruno,

Heute ist Dein letzter Tag als vollständiger Rüde. Morgen früh müssen leider Deine Klöten amputiert werden. Wir haben
Den Rest lesen ]

[ 13 Uhr 57 ] - [ 3 Kommentare ]

04. November 2012

Verkehrt.

Kategorie: Mischmasch

Prostitution: Berufsverkehr
Fernbeziehung: Pendelverkehr
Gummipuppe: Ersatzverkehr
Telefonsex: Fernverkehr

[ 22 Uhr 36 ] - [ 5 Kommentare ]

Lazy Sunday.

Kategorie: Mischmasch

Bruno, fauler Hund.Ulf, auch fauler Hund.

[ 11 Uhr 46 ] - [ 3 Kommentare ]

Gute-Laune-Musik CLXVII: Headbanger.

Kategorie: Gute-Laune-Musik

Ich bin eigentlich keiner, der sich zu Musik großartig bewegt. Selbst meinen Head bange ich weniger oft, als vielleicht sinnvoll wäre. Doch gibt es einige Stücke, bei denen kann ich gar nicht anders*1.

Zum Beispiel
Den Rest lesen ]

[ 08 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

03. November 2012

Helfen! Mehr!

Kategorie: Aktion

Trotz der bisher eingegangenen Spenden einschließlich einer von eintausend Euro ist das Ziel, Aurela neue Stammzellen zu spendieren, noch weit entfernt. Nun hat nicht jeder der Leser viel Geld, aber vielleicht möchte sich ja jemand anderweitig engagieren.

Zum Beispiel, indem
Den Rest lesen ]

[ 08 Uhr 56 ] - [ 2 Kommentare ]

02. November 2012

Abnehmen gescheitert?

Kategorie: Mischmasch

Misslungene Karikator meiner selbst mir Bauch.Nunja. Das Vernünftig Essen allein hat nicht funktioniert. Ich bin unverändert fett.

Ohne Bewegung geht es ja auch nicht, aber alle Tätigkeit, die ich ausgeübt habe, also Film, Musikjournalismus und Aurela-Retten übe ich fast ausschließlich im Sitzen aus. Das konnte ja nichts werden.

Mein demnächstiges Praktikum im Lager eines kleinen Großhandels aber wird wohl zwangsläufig auch körperliche Tätigkeit mit sich bringen. Die künftige Chefin prophezie mir jedenfalls deutliche Zuwächse an der Armmuskulatur.

Vielleicht zu Lasten der Plauze?

[ 18 Uhr 15 ] - [ 5 Kommentare ]

Spendenstand vom 1.11.2012:

Kategorie: Aktion

Langsam, aber sicher trudeln weitere Spenden ein. Vor einer Woche sogar eine Einzelspende von sage und schreibe 1000 (in Worten: eintausend!) Euro! Damit sind wir bei
Den Rest lesen ]

[ 13 Uhr 06 ] - [ Noch kein Kommentar ]